prosieben kapitalerhöhung

29.04.2004
 

Noch einen drauf
setzen Saban & Co. Die Investorengruppe um den US-Milliardär hat ihre Stimmrechtsmehrheit bei ProSiebenSAT.1 Media aufgestockt. Durch die Kapitalerhöhung klettert der Anteil der Saban-Gruppe an den Stammaktien der Sendergruppe von knapp 72 auf 75,1%. Die SAT.1 Beteiligungs GmbH hält nun jeweils 24,9% der Stamm- und der Vorzugsaktien. Die freien Aktionäre sind im Besitz von 75% der Vorzugsaktien. Mit der Kapitalerhöhung fließen ProSiebenSAT.1 Bruttoeinnahme von 282 Mio Euro zu. Bei der Senderfamilie dreht sich derzeit munter das Personalkarussel: Springer-Vorstand Hubertus Meyer-Burckhardt löst ProSiebenSAT.1-Vorstand Jürgen Doetz ab. Und ProSieben-Boss Nicolas Paalzow wird durch SZM-Chef Dejan Jocic ersetzt (täglichkress vom 28. April 2004). Beachten Sie hierzu auch unsere Frage des Tages im Basta-Ressort: Hat Saban seine Sender jetzt besenrein?

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.