Der kress-Quotencheck: Dreifachsieg für RTL.

08.06.2004
 js
 

Dreifach-Sieg ohne volle Zufriedenheit
bei RTL: Zwar kamen die drei zuschauerstärksten Programme in der werberelevanten Zielgruppe von RTL, für den Montags-Programmplatz um 20.15 Uhr müssen sich die Kölner jedoch etwas Neues einfallen lassen. Zuerst die positiven RTL-Nachrichten: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Hinter Gittern" und "Extra - Das RTL-Magazin" lagen komplett vor der gesamten Konkurrenz. Erst auf Platz 4 folgt mit den Ruhrpott-Cops Toto & Harry in "24 Stunden" (SAT.1) das erste Nicht-RTL-Programm. Schlecht sah es aber um 20.15 Uhr aus: Die Wiederholungen von "Medicopter 117" wollen immer weniger sehen: Die Serie landet mit einem miesen Marktanteil von 12,8% in der Zielgruppe auf Platz 12 und muss sich Sendungen wie "Total TV total" (ProSieben), "Big Brother - Die Entscheidung" (RTL II) und "Wilder Hafen Ehe" (ZDF) geschlagen geben. Apropos geschlagen geben: "Anke Late Night" kam wieder nur auf mangelhafte 10,2% in der Zielgruppe und liegt mit 550.000 14- bis 49-jährigen Zuschauern hinter den direkten Konkurrenten "Bound - Gefesselt" (ZDF), "money Trend" (RTL), "Kalkofes Mattscheibe" (ProSieben) und "Akte Mord" (RTL II). Erfolgreich war übrigens auch die ARD-Doku um 21.45 Uhr - allerdings kein Wunder bei diesem Thema: "Die IKEA-Story oder: Wie wird man Milliardär?"

 js

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.