Die Lorenzo-Lotterie: Wann geht er endlich zur "Zeit"?

08.06.2004
 sw
 

Wer hat noch nicht, wer will nochmal
mitmachen bei der großen Lorenzo-Lotterie. Das Rätselraten, wann "Tagesspiegel"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, 45, zur "Zeit" wechselt, geht weiter. "Focus Online" hat gemeldet, dass di Lorenzo schon zum 1. Juli die Chefredaktion der Wochenzeitung übernimmt. Dazu heißt es bei der "Zeit": "Das ist unzutreffend". Offenbar stimmt der Zeitpunkt nicht. Denn dass di Lorenzo wechselt, davon ist auszugehen. Die beiden jetzigen Chefredakteure Michael Naumann, 62, und Josef Joffe, 60, würden sich dann auf ihre Posten als Herausgeber zurückziehen. Beim "Tagesspiegel" steigt offenbar di Lorenzos bisheriger Stellvertreter Stephan-Andreas Casdorff zum Chefredakteur auf. Mitte Mai hatte di Lorenzo noch den frisch relaunchten "Tagesspiegel" präsentiert. Nachdem diese Aufgabe gewuppt war, wäre sein Weg zur "Zeit" eigentlich frei. Dass der profilierte Journalist dorthin wechselt, wird schon seit geraumer Zeit in der Branche spekuliert und ist immer mal wieder aufgeschrieben worden. Beachten Sie hierzu auch unsere Frage des Tages im Basta-Ressort: Di Lorenzo zur "Zeit" - wer verkündet es als nächstes?

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.