Breitband-Boom: T-Online steigert Ergebnis und plant Zweitmarke.

09.11.2004
 

Breitband-Boom und Billig-Marke
bei T-Online. Der Internet-Dienstleister hat im dritten Quartal Gewinn und Umsatz gesteigert. Das Betriebsergebnis Ebitda kletterte zwischen Juli und September um 63% auf 382,8 Mio Euro. Im gleichen Zeitraum entschieden sich 291.000 Kunden für einen DSL-Tarif von T-Online, so viele wie noch nie zuvor in einem Quartal. Die Kosten für die DSL-Kundenwerbung (Kampagne, Befreiung von der Grundgebühr) bremsten allerdings das Umsatzwachstum. Die Erlöse legten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7% auf 485,2 Mio Euro zu. Unter dem Strich blieben 86,6 Mio Euro in der Kasse, nach einem Verlust von 31 Mio Euro im Vorjahr. Die Ebitda-Prognose für das Gesamtjahr hob T-Online-Boss Rainer Beaujean von 450 auf 460 Mio Euro an. Der Umsatz werde bei rund 2 (Vorjahr: 1,85) Mrd Euro liegen. Angesichts des scharfen Wettbewerbs um neue DSL-Kunden will T-Online zudem eine Zweitmarke an den Start schicken. "Wir positionieren eine zweite Marke", so Beaujean. Die Billigmarke soll über eine reduziertes Angebot verfügen und nur Internet-Zugänge anbieten.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.