Noch ein Bier, bitte: McCann hat jetzt auch Hasseröder.

24.01.2005
 dm
 

Immer gut für ein Bier
ist McCann-Erickson. Die Werbeagentur freut sich über den Gewinn von Hasseröder. Die Marke gehört über die Gilde-Brauerei zu Interbrew, McCann-Erickson Hamburg betreut für das Brauerei-Imperium schon Beck's. Hasseröder wird allerdings nicht von Hamburg aus beworben, in diesem Fall kommt Hauptstadt-Ableger MECH zum Zuge. Dritte deutsche Marke von Interbrew ist Diebels. Dieser Etat wird von Economia betreut. Hasseröder soll jetzt bald mit einer klassischen Kampagne beworben werden, der Media-Etat wird von Universal McCann betreut.

 dm

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.