"AZ"-Chef Röttgen gefeuert.

18.04.2005
 sw
 

Kurt Röttgen, der Chefredakteur der Münchner "Abendzeitung" wurde mit sofortiger Wirkung seines Amtes enthoben. Die finanziell angeschlagene Boulevard-Zeitung wird bis auf weiteres von Vize-Torsten Fricke geleitet. Die Auflage der "Abendzeitung" ist im 1. Quartal stark gesunken. Um wieviel, lesen Abonnenten.

Röttgen ist raus
bei der Münchner "Abendzeitung". Der Chefredakteur des Boulevard-Blatts wurde nach kress-Infos mit sofortiger Wirkung entlassen. Die "Abendzeitung" wird bis auf weiteres von Vize-Chefredakteur Torsten Fricke geleitet. Die "Abendzeitung" hat im 1. Quartal des Jahres deutlich an Auflage verloren. Die verkaufte Auflage sackte laut IVW von 179.795 auf 162.871 Exemplare ab. Die direkte Konkurrenz-Zeitung, Ippens "tz", verlor "nur" von 161.288 auf 159.660 verkaufte Exemplare. "Bild München" hat im 1. Quartal 131.920 Exemplare verkauft (Vorjahresquartal: 134.528) und der "Münchner Merkur" 204.297 (Vorjahresquartal: 209.078). Röttgen löste im September 2000 Uwe Zimmer nach 13 Jahren am Ruder der finanziell angeschlagenen "Abendzeitung" ab.

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.