Wie Riekel "Amica" verschönert.

06.05.2005
 dm
 

"Amica"-Chefredakteurin Patricia Riekel baut das ehemalige Milchstrassen-Blatt in München um. Auf wen sie dabei setzt und wie die neue "Amica" von Burda aussehen soll, lesen Abonnenten.

"Wie eine OP am offenen Herzen"
ist der "Amica"-Relaunch für Chefredakteurin Patricia Riekel. Am jüngsten Zuwachs in der Bunte-Entertainment Verlags-Familie muss noch kräftig herumgeschnippelt werden. Die Münchner Redaktion ist noch recht klein, nur wenige Mitarbeiter wechseln vom ehemaligen Hamburger Milchstrassen-Standort in den Süden. Von der früheren Mannschaft mit dabei sind u.a. Fashion-Direktorin Margret Müller. Die bisherige "Amica"-Chefin Beatrix Kruse ist seit Monatsbeginn beurlaubt, der Job des Verlagsleiters Norbert Wysokowski wird künftig von Bunte-Entertainment-Geschäftsführer Philipp Welte mit erledigt. Wie sich Riekel, die zudem noch "Bunte" und "InStyle" verantwortet, die neue "Amica" konzipiert und wie sich das Modemagazin von anderen Frauenzeitschriften abgrenzen soll, lesen Sie im neuen kressreport Nr. 9/2005.

 dm

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.