Neuer Online-Rubrikenmarkt "Wikibay" entsteht.

23.09.2005
 

Mehrere Verlage aus Baden-Würtemberg (u.a. Badische Zeitung, Stuttgarter Nachrichten) gründen gemeinsam den neuen Online-Rubrikenmarkt "Wikibay". Das Angebot soll Ende Oktober an den Start gehen.

Alle für Einen
- mehrere Zeitungsverlage aus Baden-Würtemberg (Badische Zeitung, Heilbronner Stimme, Mannheimer Morgen, Schwäbische Zeitung, Südwest Presse, Schwarzwälder Bote, Stuttgarter Nachrichten, Stuttgarter Zeitung) gründen gemeinsam den neuen Online-Rubrikenmarkt "Wikibay". Unter www.wikibay.de entsteht derzeit ein Internet-Auftritt, der ab Ende Oktober die Rubriken der verschiedenen Tageszeitungen der beteiligten Verlage benutzerfreundlich präsentieren soll. Zudem haben sich die Wikibay-Gesellschafter zur BW Pool GmbH zusammengeschlossen, um die Internet-Auftritte ihrer Tageszeitungen miteinander zu verknüpfen. Vermarktung und Technik der Sites sollen unter einen Hut gebracht werden. Ziel: eine größere Reichweite der Printprodukte. Geschäftsführer der BW Pool GmbH ist Roland Weber. Hintergrund: Erst in der vergangenen Woche hat der Rubrikenvermarkter ISA den Online-Kleinanzeigenmarkt "markt.de" scharf geschaltet (täglichkress vom 21. September 2005).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.