Ex-NRW-Sprecher geht zur Bahn.

27.01.2006
 dm
 

Nach kress-Infos soll Oliver Schumacher von Februar an bei der Bahn die neu geschaffene Abteilung Internationale Kommunikation leiten. Früher war er Regierungssprecher in NRW.

Der Bahn zu Diensten
steht nach kress-Informationen bald Oliver Schumacher, 44. Schumacher soll im Konzern von Februar an die neu geschaffene Abteilung Internationale Kommunikation leiten. Mit seiner Arbeit soll der ehemalige Regierungssprecher des Landes Nordrhein-Westfalen helfen, das Image der Bahn im Ausland zu verbessern. Schumacher wirkte von Januar 2003 bis zum Regierungswechsel im Sommer 2005 als Regierungssprecher in Position eines Staatssekretärs unter dem damaligen NRW-Ministerpräsidenten Peer Steinbrück. Zuvor war der gelernte Journalist u.a. Wirtschaftsredakteur bei der "Zeit" und stellvertretender Leiter des "SZ"-Parlamentsbüros in Berlin. Die Entstehung des neuen Ressorts Internationale Kommunikation geht einher mit der Umstrukturierung der gesamten Konzernkommunikation der Bahn. Wie kress berichtete (täglichkress vom 13. Januar 2006) werden die Abteilungen Marketing und Kommunikation unter der Leitung von Ralf Klein-Bölting zusammengelegt.

 dm

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.