Park Studios locken Producers at Work.

17.02.2006
 tz
 

Producers at Work, das Gemeinschaftsunternehmen von Ex-Grundy-UFA-Mann Christian Popp und der ProSiebenSat.1 Media AG, zieht nach Potsdam-Babelsberg. Dort wird ab Frühjahr die nächste Sat.1-Telenovela gedreht.

In Telenovela-City
darf sich Potsdam-Babelsberg umbenennen. Die dortigen Park Studios haben das Rennen um den Produktionsstandort und Unternehmenssitz von Producers at Work gemacht. Das Gemeinschaftsunternehmen von Ex-Grundy-UFA-Mann Christian Popp und der ProSiebenSat.1 Media AG dreht ab Frühjahr die neue Telenovela für Sat.1, die "Verliebt in Berlin" ablösen soll. Verhandelt hatte Popp auch mit Studio Babelsberg, Standort von "GZSZ", "Julia - Wege zum Glück" und "Leben für die Liebe", sowie mit Studio Berlin-Adlershof ("Verliebt in Berlin"). Für eine Investitionssumme von 2,5 Mio. Euro wird in Babelsberg ein neuer Produktionskomplex gebaut. Als Producer für die neue Telenovela hat Popp Petra Kolle engagiert, früher Chefautorin und Creative Producer von "GZSZ". Als Chefautoren sind Aglef Püschel und Dieter Fleiter an Bord, die schon für die Bücher von "GZSZ" oder "Verliebt in Berlin" verantwortlich waren. Als Produzent für die Entwicklung weiterer Serien hatte Popp Joachim Kosack von teamWorx geholt (täglichkress vom 16. Februar 2006).

 tz

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.