Deutsche an Emap-Frankreich interessiert.

 

Die deutschen Verlage Gruner + Jahr und Springer gehören offenbar zu den Interessenten an den französischen Emap-Zeitschriften. Die britische Mediengruppe hat die dortige Magazinsparte zum Verkauf gestellt.

Verkaufsunterlagen aus Frankreich
sichten gerade auch deutsche Großverlage: Die britische Mediengruppe Emap hat ihre französische Magazinsparte zum Verkauf gestellt, das Verfahren soll bis September abgeschlossen sein. Die Nachrichtenagentur Reuters nennt auch die deutschen Verlag Gruner + Jahr und Springer als Interessenten. Beide Verlage wollen das nicht näher kommentieren. Bei G+J heißt es lediglich, man wolle die Marktposition in Frankreich generell verbessern. Der Verlag dürfte Emap Frankreich allerdings aus kartellrechtlichen Gründen wohl ohnehin nicht am Stück übernehmen. Emap Frankreich publiziert 43 Titel, darunter Fernsehzeitschriften wie "Télé Star" und das Männermagazin "FHM". Der Verlag ist vor allem durch den Start der TV-Zeitschriften "Télé 2 Semaines" und "Télé Grandes Chaines" der G+J-Tochter Prisma Presse im Jahr 2004 unter Druck gekommen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.