Premiere-"Container" schließt vorzeitig.

27.04.2006
 

Der Bezahlsender Premiere beendet seine Rund-um-die-Uhr-Reality-Show "Container exklusiv" früher als geplant. Ursprünglich sollte das von Endemol produzierte Format 155 Tage bis Ende Juli laufen. Jetzt hat Premiere das Finale auf den 5. Juni angesetzt.

Vorzeitig geschlossen
wird der "Container Exklusiv". Der Bezahlsender Premiere beendet seine Rund-um-die-Uhr-Reality-Show früher als geplant. Ursprünglich sollte das von Endemol produzierte Format 155 Tage bis Ende Juli laufen. Jetzt hat Premiere das Finale auf den 5. Juni angesetzt. Über die Gründe schweigt der Pay-TV-Kanal. Offenbar wollten zu wenig Premiere-Kunden für den Blick durchs Schlüsselloch löhnen - das Tagesticket kostet 5 Euro. Hintergrund: "Container exklusiv" hatte die RTL-II-Reality-Seifenoper "Big Brother" am 26. Februar 2006 abgelöst (täglichkress vom 9. Februar 2006). "BB" soll ab September mit neuem Konzept zurückkehren. Dann ist auch Premiere wieder rund um die Uhr live dabei.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.