"Sonntag Aktuell" bleibt erhalten.

04.05.2006
 gk
 

Die südwestdeutsche Sonntagszeitung "Sonntag Aktuell" bleibt erhalten - mit mehr oder weniger Partnern. Mehr Infos lesen Abonnenten.

Mit oder ohne
Großpartner: Die südwestdeutsche Sonntagszeitung "Sonntag Aktuell" bleibt erhalten (täglichkress vom 2. Mai 2006). Die Stuttgarter Presseunion GmbH ("Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" samt Partner-Zeitungen) übernimmt den Geschäftsbetrieb der Sonntag Aktuell GmbH, um "ein Produkt für den Zeitungsmarkt Stuttgart zu machen", wie Verwaltungsratsvorsitzender Jürgen Dannenmann es ausdrückt. Will heißen: Wenn der bisherige Partner "Südwest Presse", Ulm, "Sonntag Aktuell" weiter beziehen will, steht ihm das zu neuen Bedingungen frei, desgleichen der "Mannheimer Morgen". Das Haus "Rheinpfalz", Ludwigshafen, will eine eigene Sonntagszeitung gründen, um die Marke "Rheinpfalz" von Montag bis Sonntag zu präsentieren. Falls sich alle drei Partner von "Sonntag Aktuell" verabschieden (zum 31.12. 06), bleibt den Stuttgartern eine Auflage von 456.400 Ex. der Sonntagszeitung. Dannenmann: "Dann passen wir den Anzeigenpreis der neuen Auflage an - stehen dann aber auch allein an der Kasse." Der Reiseanzeigenmarkt ist bisher der größte in Süddeutschland, entsprechend wird auch künftig der Reiseteil pfleglich behandelt werden. Die Redaktion wird sparen, aber nicht entlassen müssen. Stand vom 4. Mai 2006.

 gk

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.