Sonneborn macht Satire für "Spiegel Online".

07.08.2006
 sw
 

Ex-"Titanic"-Chefredakteur Martin Sonneborn soll künftig für "Spiegel Online" satirische Beiträge liefern. Die Rubrik startet am 1. November.

Ins Satire-Geschäft einsteigen
will "Spiegel Online". Unter der Leitung des ehemaligen "Titanic"-Chefredakteurs Martin Sonneborn soll eine neue Redaktion von Berlin aus satirische Inhalte zu "Spiegel Online" beisteuern. Sonneborn: "Komisch wie die 'Zeit', seriös wie 'Focus TV', aktuell wie der Winterfahrplan der Deutschen Bahn - das ist unser Ziel." Satire soll bei "Spiegel Online" ab 1. November dann als eigene Rubrik geführt werden.

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.