Carat erhält Zuschlag für Bundespresseamt-Etat.

29.11.2006
 
 

Nun doch den Zuschlag erhalten hat die Media-Agentur Carat beim Etat des Bundespresseamtes. Der bisherige Etathalter Mediafabrik hatte sich beim Kartellamt gegen die Vergabe an Carat beschwert. Daraufhin wurde die Vergabe zunächst gestoppt.

Nun doch den Zuschlag erhalten hat die Media-Agentur Carat beim Etat des Bundespresseamtes. Der bisherige Etathalter Mediafabrik hatte sich beim Kartellamt gegen die Vergabe an Carat beschwert (täglichkress vom 20. Oktober 2006). Daraufhin wurde die Vergabe zunächst gestoppt. Die Kartellis wollen die Beschwerde aber offenbar nicht weiter verfolgen, so dass Carat nun zum Zuge kommen dürfte. Carat hat derzeit mit Problemen zu kämpfen, weil gegen den CEO der Mutter-Organisation Aegis, Aleksander Ruzicka wegen Untreue ermittelt wird (täglichkress vom 2. November 2006).

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.