Olaf Deininger wird Chefredakteur von MSN.

14.12.2006
 sw
 

Olaf Deininger ist ab sofort Chefredakteur bei Microsofts Online-Angebot MSN. am 4. Januar soll das Angebot inhaltlich und optisch mit neuem Konzept starten. Deininger war u.a. schon bei "Tempo" und hat die Internet-Agentur PopNet gegründet.

Oberster Onliner
bei MSN ist ab sofort Olaf Deininger. Er grüßt als frisch gebackener Chefredakteur der neu aufgebauten Redaktion des Microsoft-Online-Angebots. Bisher besorgte die Tomorrow Focus AG die redaktionellen Inhalte bei MSN, der Vertrag läuft aber zum Jahresende aus. Am 4. Januar will MSN mit einem neuen inhaltlichen und optischen Konzept unter www.msn.de an den Start gehen. Zu den neuen Inhalte-Partnern gehört auch die Zeitungsgruppe "Welt"/"Berliner Morgenpost" von Axel Springer (täglichkress vom 13. Dezember 2006). Deininger war vor seiner Berufung zu MSN u.a. bei den Zeitschriften "Prinz", "Tempo" und "Men's Health". Außerdem war er Chefredakteur bei der kurzlebigen Internet-Programmzeitschrift "Gold.de", die von seiner eigenen Agentur PopNet herausgegeben wurde. "Gold.de" verschwand schnell wieder, PopNet ging im Zuge der New-Economy-Krise pleite. Danach gründete er mit seinem Bruder Mathias die Agentur mediaone.

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.