arte geht mit Magazin an den Kiosk

 

Das "arte Magazin", monatliche Programmzeitschrift des Kultur-TV-Senders, geht mit 70.000 zusätzlichen Exemplaren an die Kioske. Kostenpunkt: 1,80 Euro.

Breiter streuen
will der Kultur-TV-Sender arte seine monatliche Programmzeitschrift "arte Magazin". Mit 70.000 zusätzlichen Exemplaren geht die am 22. Dezember erschienene Januar-Ausgabe erstmals auch an die Kioske. Bisher war das Magazin nur per Abo oder im Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Verkaufte Auflage: 81.500 Exemplare (IVW III/2006) Anlässlich der Vertriebsoffensive hat der Sender den Preis von 1,60 auf 1,80 Euro erhöht und neue Rubriken im Heft eingeführt. Michael Hopp, ehemaliger Chefredakteur von "TV Movie" und "TV Today", stand dabei beratend zur Seite und wirkt künftig auch als Textchef mit. Vermarktet wird das Magazin von der Handelsblatt-Tochter GWP.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.