Schnell und Distler leiten "kicker & Co.".

 

Generationswechsel beim Olympia-Verlag (u.a. "kicker") in Nürnberg: Toni Schnell und Christof Distler haben die Verlagsleitung übernommen. Sie lösen Dietrich Puschmann ab, der nach 20 Jahren an der Spitze des Verlags in den Ruhestand gegangen ist.

Die Kapitänsbinde
beim Olympia-Verlag in Nürnberg haben Toni Schnell, 39, und Christof Distler, 42, übergestreift: Zum Jahresanfang haben sie die Verlagsleitung übernommen. Sie sind Nachfolger von Dietrich Puschmann, 65, der nach mehr als zwanzig Jahren als Verlagsleiter in den Ruhestand getreten ist. Im Olympia-Verlag erscheinen unter anderem die Zeitschriften "kicker", "unterwasser" und "Alpin". Der Verlag gehört zur Unternehmensgruppe "Nürnberger Nachrichten". Toni Schnell, auch bisher schon im Olympia-Verlag tätig, ist der Sohn von Verleger Bruno Schnell und könnte eines Tages auch die Gesamtleitung der Unternehmensgruppe übernehmen. Distler war bislang Puschmanns Stellvertreter.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.