Der kress-quotencheck.

16.02.2007
 js
 

Die RTL-Serien haben den Donnerstag erneut dominiert: "CSI" gewann vor "GZSZ" und "Bones". "Post Mortem" blieb auf dem mittelmäßigen Vorwochenniveau, allerdings auch noch vor der Konkurrenz. Im Gesamtpublikum hielt der Karneval Einzug: "Mer losse d'r Dom in Kölle" (ZDF) hatte die meisten Zuschauer. Harald Schmidts "Pssst"-Remake startete unterdessen desaströs.

Desaströser Start
für Harald Schmidts "Pssst"-Remake. Die Rateshow erzielte bei ihrer Premiere 7,0% im Gesamtpublikum und 4,9% bei den 14- bis 49-Jährigen, die am Vorabend auch für Das Erste werberelevant sind. Katastrophale Zahlen also. Der Sieg ging in der Zielgruppe hingegen erneut an RTL-Serien: "CSI", "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Bones" und "Post Mortem" landeten vor der gesamten Konkurrenz. "Post Mortem" blieb dabei allerdings auf dem recht mittelmäßigen Vorwochenniveau. Nach 15,9% am vergangenen Donnerstag gab es diesmal 15,8% und damit wesentlich weniger als bei den RTL-Programmen vor und nach der Serie. Auf den Plätzen 5 und 6 folgen dann zwei Vox-Sendungen: der Spielfilm "Armageddon" und "Das perfekte Dinner". ProSieben erzielte mit "29... und noch Jungfrau" ordentliche 12,9%, Sat.1 schaffte mit seinem Serientrio "Without a Trace", "Navy CIS" und "Numb3rs" erneut nur etwas enttäuschende Werte: 9,5%, 11,4% und 9,9%. Vergleichsweise besser erging es kabel eins, deren "Mein neues Leben" bei 9,3% landete. Bei den kleineren Sendern gab es hervorragende 6,0% für "Upps! Die Pannenshow" auf Super RTL, Eurosport erzielte mit Snooker am Nachmittag Zielgruppen-Marktanteile von über 2% und 3sat schaffte mit dem Wiener Opernball bis zu 1,8%. Im Gesamtpublikum hielt unterdessen der Karneval Einzug: "Mer losse d'r Dom in Kölle" (ZDF) hatte die meisten Zuschauer, auf den weiteren Plätzen folgen die 20-Uhr-"Tagesschau" und "Familie Sonnenfeld - Glück im Unglück" (beide Das Erste).

 js

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.