28.01.1999
 
 

Ein ganz spezieller Spot
flimmert neuerdings in England über TV-Bildschirme. Und zwar ein Werbespot für Katzen. Mit dem Filmchen versucht ein Futterhersteller, unterschwellig die Freßgelüste der Miezen zu manipulieren. Oh, wie neu! Wir Spotexperten von kressonline haben längst geheime Unterlagen über Tierwerbung gefunden. Sie erinnern sich? Die dämlichen "Toyotaaaaa"-Affen. Von wegen Autowerbung! Mit diesem Spot lockte man deren Artgenossen nach Mallorca erfolgreich: Sie tummeln sich zu Hunderten im Ballermann. Oder die Sache mit dem "Verrückten Huhn": Hier werden Hühner unterbewußt aufgefordert, Menschen fies zu picken - sozusagen Human McNuggets. Pervers! Die Haribo-Bärchen werben für Lack-Fetischismus, der Kuschelweich-Bär für Swinger-Clubs. Aber, pssst! Diese Infos sind - wie immer bei kress - streng vertraulich!

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.