Neuer Chefredakteur und neue Struktur bei der "Neuen Presse".

11.06.2007
 sw
 

Zum 1. Juli wird Harald John neuer Chefredakteur der "Neuen Presse" in Hannover. Der bisherige Ressortleiter Region Hannover und City & Kultur löst Christoph Grote ab, der zu den "Stuttgarter Nachrichten" wechselt. Die Redaktion der "Neuen Presse" wird zudem in eine eigenständige GmbH ausgelagert.

Neuer Chef und neue Struktur
für die "Neue Presse" in Hannover (Verlagsgruppe Madsack). Zum 1. Juli wird Harald John, 41, neuer Chefredakteur. Der bisherige Ressortleiter Region Hannover und City & Kultur löst Christoph Grote ab, der am 1. November als Chefredakteur zu den "Stuttgarter Nachrichten" wechselt (täglichkress vom 4. April 2007). Gemeinsam mit dem stellvertretenden Chefredaktzeur der "Neuen Presse", Bodo Krüger, 49, wird John außerdem Geschäftsführer der Neue Presse Redaktion GmbH. Diese soll künftig als eigenständiges Unternehmen die redaktionellen Inhalte der Zeitung liefern. Die Redaktion habe so "die Chance, flexibel und schnell auf aktuelle Markterfordernisse zu reagieren, zum Beispiel mit neuen Produkten", sagt "Madsack"-Chef und "neue Presse"-Verleger Herbert Flecken.

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.