Senator erwirbt Mehrheit an Pro TV.

 

Der Filmverleiher und Produzent Senator Entertainment expandiert ins TV-Geschäft und übernimmt 51 % von Alfred Bioleks Produktionsfirma Pro TV.

Neue Mutter für Biolek
- die Filmproduktionsfirma Senator Entertainment AG kauft 51% der Pro TV. Weitere Gesellschafter der TV-Produktionsfirma bleiben der Pro-TV-Gründer Alfred Biolek, der Schauspieler und Comedian Dirk Bach und der langjährige Geschäftsführer Andreas Lichter. Senator-Chef Helge Sasse hat Biolek vor 25 Jahren kennengelernt - als Anfänger arbeitete Sasse damals für ihn in der ARD. Die Pro TV wurde 1979 gegründet und hat Bioleks eigene Sendungen („Bios Bahnhof“, „Mensch Meier“ und „Boulevard Bio“) produziert. Heute stellt sie u.a. „Mitternachtsspitzen“ (WDR), „Nightwash“ ("Comedy Central") und die Krimiserie „Unter Verdacht“ mit Senta Berger her. Auch die ARD-Talkshow „Maischberger“ bringt Pro TV - gemeinsam mit der Moderatorin - auf den Bildschirm. Laut Senator wird der Umsatz des Unternehmens durch den Zukauf "voraussichtlich jährlich um einen zusätzlichen zweistelligen Millionenbetrag wachsen".

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.