Springer beteiligt sich an Motor-Talk.

25.07.2007
 

Axel Springer hat sich mit 20% an der Motor-Talk GmbH mit Sitz in München beteiligt. Die Gesellschaft betreibt das Internet-Portal Motor-Talk.de. Insgesamt zählt die 2001 gegründete Site rund 570.000 Mitglieder.

Die Drehzahl erhöht
Axel Springer. Das Unternehmen hat sich mit 20% an der Motor-Talk GmbH, München, beteiligt. Die Gesellschaft betreibt das Internet-Portal Motor-Talk.de (www.motor-talk.de). Hier wird über Autos, Motorräder und alles was einen Motor hat diskutiert. So gibt es beispielsweise Foren zu sämtlichen Auto- und Motorradmarken (Audi, VW, Mercedes, BMW, Harley Davidson). Dabei geht es auch um Tuning und technische Probleme. Insgesamt zählt die 2001 gegründete und gerade frisch überarbeitete Site rund 570.000 Mitglieder, die über 13 Mio Beiträge verfasst haben. Motor-Talk-Gründer Hartmut Wöhlbier will mit dem potenten Partner Springer personell und technisch aufstocken. Für Ulrich Schmitz, Leiter New Business im Segment Elektronische Medien der Axel Springer AG, ist Auto ein starkes Thema im Web, weil immer mehr Nutzer ihre Erfahrungen austauschen. "Motor-Talk ist hier neben unseren eigenen redaktionellen Angeboten hervorragend positionier", so Schmitz. Springer betreibt u.a. das Auto-Portal "Autobild.de".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.