Munsberg wechselt von der Berliner Zeitung zur SZ.

 

Süddeutsche Zeitung: Munsberg und Roßmann werden Tischherren Hendrik Munsberg und Robert Roßmann werden nach kress-Infos Newsdesk-Chefs bei der Süddeutschen Zeitung in München. Sie folgen in dieser Funktion auf Wolfgang Krach, der seit dem 1. Juni stellvertretender SZ-Chefredakteur ist. Munsberg ist derzeit stellvertretender Chefredakteur der Berliner Zeitung, Roßmann arbeitet als Parlaments-Korrespondent von Berlin aus für die SZ.

Süddeutsche Zeitung:

 

Munsberg und Roßmann werden Tischherren

Am gedeckten Tisch nehmen im Laufe dieses Jahres Hendrik Munsberg und Robert Roßmann Platz: Nach kress-Infos werden sie den Newsdesk der Süddeutschen Zeitung in München leiten. Sie folgen in dieser Position auf Wolfgang Krach, der seit dem 1. Juni stellvertretender Chefredakteur der SZ ist. Krach hat damals Ernst Fischer abgelöst.

 

Hendrik Munsberg hat bei der SZ volontiert und war dort von 1995 bis 1997 Bonner Korrespondent für Wirtschaftspolitik. Im Oktober 1999 wurde er Leiter der Wirtschaftsredaktion der Berliner Zeitung und seit August 2002 ist er stellvertretender Chefredakteur in Berlin. Sein Abgang ist einer von vielen: Seit der Übernahme durch Finanzinvestoren um David Montgomery haben zahlreiche führende Mitarbeiter das Haus verlassen, so Arno Widmann, Brigitte Fehrle und zuletzt Jochen Arntz, der ebenfalls zur SZ gegangen ist (kress.de vom 20. Juli 2007). Verschärfend für die Situation der Berliner Zeitung kommt hinzu: Chefredakteur Josef Depenbrock braucht dringend Beistand, weil er im Juli auch zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der BV Deutsche Zeitungsholding gekürt wurde (kress.de vom 23. Juli 2007). Munsberg ist sein einziger Stellvertreter.

 

Auch Robert Roßmann, 41, der zukünftige Münchner Tischnachbar von Munsberg, weiß schon, was dort aufgetischt wird: Er wirkt schon seit 15 Jahren bei der SZ, u.a. als stellvertretender Nachrichtenchef sowie Leiter des Bayernteils und hat zuletzt von Berlin aus als Parlaments-Korrespondent für das Blatt gearbeitet.

Henning Kornfeld

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.