Gewinnrückgang bei Bertelsmann durchkreuzt Schuldentilgungsplan.

 

Durchwachsenes Ergebnis Gewinnrückgang bei Bertelsmann durchkreuzt Schuldentilgungsplan Schwäche in der Zielgeraden zeigt Bertelsmann bei seinem ehrgeizigen Schuldentilgungsplan. Das dürftige Halbjahresergebnis wirft in Gütersloh die Frage auf, ob nicht doch noch der Verkauf einer Tochter nötig sei. Die Einigung im Rechtsstreit um die Musiktauschbörse Napster hat den Konzern beim Gewinn ausgrebremst. Aber auch sonst ist das Ergebnis im ersten Halbjahr durchwachsen. Gruner + Jahr und Arvato legen nur mäßig zu, Random House und die Direct Group müssen einen Rückgang beim Gewinn verschmerzen. Die Direct Group rutscht gar in die roten Zahlen. Einmal mehr zeigt sich, wie stark der ganze Konzern am Tropf der prosperierenden RTL Group hängt.

Durchwachsenes Ergebnis

 

Gewinnrückgang bei Bertelsmann durchkreuzt Schuldentilgungsplan

kressreport Schwäche in der Zielgeraden zeigt Bertelsmann bei seinem ehrgeizigen Schuldentilgungsplan. Das dürftige Halbjahresergebnis

wirft in Gütersloh die Frage auf, ob nicht doch noch der Verkauf einer Tochter nötig sei. Die Einigung im Rechtsstreit um die Musiktauschbörse Napster hat den Konzern beim Gewinn ausgrebremst. Aber auch sonst ist das Ergebnis im ersten Halbjahr durchwachsen. Gruner + Jahr und Arvato legen nur mäßig zu, Random House und die Direct Group müssen einen Rückgang beim Gewinn verschmerzen. Die Direct Group rutscht gar in die roten Zahlen. Einmal mehr zeigt sich, wie stark der ganze Konzern am Tropf der prosperierenden RTL Group hängt.

 

Konzernchef Gunter Thielen und Finanzchef Thomas Rabe drücken sich angesichts des durchwachsenen Ergebnisses etwas vorsichtiger als bisher aus, wenn es um das ehrgeizige Ziel geht, bis Jahresende wieder das interne Finanzierungsziel zu erreichen. Der Schuldenstand soll Ende 2007 wieder deutlich unter 6 Mrd Euro liegen, hatten beide im vergangenen Jahr angekündigt. Derzeit beträgt er 6,6 Mrd Euro. Nur durch Zukäufe würde der Konzern den nötigen Gewinnsprung schaffen - dafür steht aber kein Geld zur Verfügung. Schon sind wieder Stimmen aus dem Konzern zu vernehmen, die einen größeren Verkauf für möglich halten. Die Musiktochter BMG leidet derzeit allerdings unter dem schwachen Markt. Zudem ist ein Verkauf nicht möglich, bevor die Fusion von Sony und BMG von der EU-Wettbewerbsbehörde genehmigt wird. Mit einer Entscheidung ist nicht vor Oktober zu rechnen. Bliebe Gruner + Jahr - Tafelsilber zwar, aber angesichts der vergleichsweise begrenzten Wachstumsperspektiven am ehesten unter der Töchtern verzichtbar.

Eckhard Müller

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.