RBB-Intendantin Reim baut um.

28.09.2007
 
 

Umbau beim RBB: Intendantin Reim schlägt neue Direktoren vor Die RBB-Intendantin Dagmar Reim (Foto) bastelt für ihre im kommenden Jahr beginnende zweite Amtszeit an einer neuen Führungsmannschaft. Nach Reims Vorschlag soll Claudia Nothelle Fernsehdirektorin und Christoph Singelnstein Hörfunkdirektor werden. Reinhart Binder übernimmt die Direktion Recht und Unternehmensentwicklung.

Umbau beim RBB:

 

Intendantin Reim schlägt neue Direktoren vor

Die RBB-Intendantin Dagmar Reim bastelt für ihre im kommenden Jahr beginnende zweite Amtszeit an einer neuen Führungsmannschaft. Nach Reims Vorschlag soll Claudia Nothelle Fernsehdirektorin und Christoph Singelnstein Hörfunkdirektor werden. Reinhart Binder übernimmt die Direktion Recht und Unternehmensentwicklung. Am 1. November 2007 wird der Rundfunkrat des RBB  die Direktorinnen und Direktoren wählen.

 

Nothelle kam aus dem ARD-Hauptstadtstudio 2006 zum RBB. Die 43-Jährige ist zurzeit Fernseh- Chefredakteurin. Nothelle soll RBB-Fernsehdirektor Gabriel Heim folgen, der sein Amt zum 1. Mai 2008 aufgibt. Der 57-Jährige habe sich entschieden, seine persönliche und berufliche Zukunft neu zu gestalten, heißt es beim RBB.

 

Christoph Singelnstein, 52, soll Hannelore Steer nachfolgen, die nach Erreichen des 65. Lebensjahres Ende Januar am 1.Mai 2008 in den Ruhestand treten wird. Steer ist seit der Gründung des RBB Hörfunkdirektorin und seit September 2003 stellvertretende Intendantin. Singelnstein ist zurzeit Chefredakteur des Hörfunk-Landesprogramms Antenne Brandenburg.

 

Beide neuen Programm-Direktoren sollen für ein Jahr gewählt werden. Danach wird der RBB seine Fernseh- und seine Hörfunkdirektion zusammenführen.

 

Intendantin Dagmar Reim: "Wir gehen einen mutigen Schritt in die digitale Welt. Die elektronischen Medien wachsen zusammen. Der RBB wartet nicht, was die Zukunft bringt, sondern er nimmt die Zukunft ins Visier. Die Konvergenz der Medien verlangt von uns neue Strukturen in den Häusern. Wir gewinnen journalistisches Profil, wenn wir unsere Kreativität, unsere Kompetenz bimedial bündeln."

 

Reinhart Binder, 50, soll die neue Direktion Recht und Unternehmensentwicklung führen. Binder war schon bislang Justitiar des rbb sowie Leiter der Intendanz.

 

In ihren bisherigen Ämtern bestätigt werden sollen Hagen Brandstäter, 48, als Verwaltungsdirektor sowie Nawid Goudarzi, 54, als Produktions- und Betriebsdirektor des RBB.Beide sind seit der Gründung des RBB in dieser Funktion tätig.

Marc Bartl

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.