Die Klickzahlen im November.

10.12.2007
 js
 

Die Klickzahlen im November: "Welt Online" und "sueddeutsche.de" holen auf Während die meisten großen Nachrichtenangebote im November verloren, legten "Welt Online" und "sueddeutsche.de" erneut zu. Mit einem Plus von 21,0% bzw. 10,6% haben beide erstmals die 100-Mio-Page-Impressions-Grenze durchbrochen. An der Spitze des IVW-Rankings bleibt alles beim Alten: "StudiVZ" legt erneut um 17,7% zu und erzielte diesmal 5,26 Mrd. PIs.

Die Klickzahlen im November:

 

"Welt Online" und "sueddeutsche.de" holen auf

Während die meisten großen Nachrichtenangebote im November verloren, legten "Welt Online" und "sueddeutsche.de" erneut zu. Mit einem Plus von 21,0% bzw. 10,6% haben beide erstmals die 100-Mio-Page-Impressions-Grenze durchbrochen. An der Spitze des IVW-Rankings bleibt alles beim Alten: "StudiVZ" legt erneut um 17,7% zu und erzielte diesmal 5,26 Mrd. PIs. Bei etwa der Hälte landete "T-Online" - und liegt damit dennoch weit vor den weiteren Websites "mobile.de" und "Yahoo", die 1,23 Mrd. bzw. 1,06 Mrd. PIs einfuhren.

 

Bei den Nachrichtenangeboten gab es im Vergleich zum Oktober an der Spitze vor allem Verlierer. So büßte "Bild.de" 7,9% ein, "Spiegel Online" verlor 2,6%, "Focus Online" 2,3% und "n-tv.de" 7,6%. Zu den Gewinnern des Genres gehören wie erwähnt vor allem "Welt Online" und "sueddeutsche.de", aber auch "Stern.de" (+2,6%), "RP Online" (+5,8%) und "Zeit online" (+5,0%) legten zu. Noch keine Zahlen hat das Ende Oktober gestartete WAZ-Angebot "DerWesten.de" veröffentlicht - hier heißt es also weiter abwarten, wo sich die neue Website im Ranking der Nachrichten-Websites einordnet.

 

Zu den größten Gewinnern zählt neben "Welt Online" und "sueddeutsche.de" vor allem "Sport1.de" - die Website kletterte im November um über 70 Mio Page Impressions auf fast 240 Mio - ein Plus von 41,5%. Hohe Zuwächse verzeichnen auch der Preisvergleich "billiger.de" (+41,5%), "Computerbild.de" (+38,1%), der Stromanbietervergleich "Verivox" (+29,4%) und Gruner + Jahrs "Neon" (+29,0%). Auf der Verliererseite finden sich u.a. die Website von Radio ffn mit einem PI-Verlust von heftigen 51,6%, sowie "L'Tur Last Minute Online" (-29,0%), "Motorsport-Total.com" (-28,3%) und "Bunte.de" (-21,5%). Bei den Vermarktern führt - ausschließlich dank "StudiVZ" weiterhin GWP media marketing (5,34 Mrd PIs), gefolgt von Interactive Media (2,80 Mrd) und SevenOne Interactive (2,20 Mrd).

Jens Schröder

 

 

 

 
Rang
 
 
Angebot
 
 
Page Impressions in Mio
 
 
Visits in Mio
 
 
PIs Nov vs. Okt in %
 
1. StudiVZ  
5.262,33
 
 
151,93
 
 
+17,7
 
2. T-Online Content  
2.790,15
 
 
298,21
 
 
+6,5
 
3. mobile.de  
1.227,71
 
 
37,62
 
 
+3,5
 
4. Yahoo!  
1.059,35
 
 
153,00
 
 
+1,0
 
5. Lokalisten  
938,91
 
 
20,09
 
 
+0,6
 
6. MyVideo  
622,67
 
 
36,82
 
 
-1,5
 
7. Bild.de  
558,08
 
 
51,65
 
 
-7,9
 
8. MSN  
485,58
 
 
200,20
 
 
-6,8
 
9. AOL  
469,74
 
 
81,22
 
 
+0,8
 
10. Spiegel Online  
415,40
 
 
78,24
 
 
-2,6
 
© kress.de  
Quelle: IVW
 

 

 

 js

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.