Springer-Vorstand Andreas Wiele hat das nationale Geschäft des Konzerns neu sortiert.

 

Springers neuer starker Mann: Wiele ordnet sein Reich Andreas Wiele (Foto), 45, seit vergangener Woche im Springer-Vorstand für die "Bild"-Gruppe und die Zeitschriften zuständig, krempelt sein Ressort komplett um: Er gliedert seinen Beritt nach fünf Verlagsbereichen und setzt parallel medien- und titelübergreifend einen Verantwortlichen für den Vertrieb (Torsten Brandt) und einen für Marketing und Sales (Philipp Welte) ein.  "Bild"-Chef Kai Diekmann wird zusätzlich Herausgeber aller "Bild"-Zeitschriften.

Springers neuer starker Mann:

 

Wiele ordnet sein Reich

Andreas Wiele (Foto), 45, seit vergangener Woche im Springer-Vorstand für die "Bild"-Gruppe und die Zeitschriften zuständig (kress.de vom 3. Dezember 2007), krempelt das Ressort komplett um: Er gliedert seinen Beritt nach fünf Verlagsbereichen und setzt parallel medien- und titelübergreifend einen Verantwortlichen für den Vertrieb (Torsten Brandt) und einen für Marketing und Sales (Philipp Welte) ein.

 

Die fünf Verlagsgruppen sind fortan: Die Verlagsgruppe "Bild" mit "Bild", "Bild am Sonntag" sowie dem Online-Auftritt "Bild.de". Verlagsgeschäftsführer wird Ralf Hermanns, 42, bisher Mitglied der Verlagsgeschäftsführung der Zeitungsgruppe "Bild". Die Verantwortung für "Bild.de", vormals "Bild.T-Online.de", bleibt bis "zum Abschluss der Integration und der Einarbeitung eines Nachfolgers im ersten Halbjahr" (Springer) bei Welte, dem bisherigen Vorstandsvorsitzenden und Mitglied der Geschäftsleitung der Zeitungsgruppe "Bild".

 

Die neue Verlagsgruppe Auto und Sport verantwortet die Titel "Auto Bild" und "Sport Bild", die Zeitschriften des Axel Springer Auto Verlags sowie "autobild.de" und "sportbild.de". Verlagsgeschäftsführer ist Hans H. Hamer, 44.

 

In der Verlagsgruppe Computer und Unterhaltungselektronik sind "Computer Bild", "Computer Bild Spiele" und "Audio Video Foto Bild" sowie das neue Internetportal "computerbild.de" gebündelt. Verlagsgeschäftsführer ist wie bislang Erik Peper, 42.

 

Zur Verlagsgruppe Frauen gehören die Titel "Bild der Frau" und "Frau von Heute" sowie das Online-Angebot "Bild der Frau.de". Verlagsleiter ist Robert Sandmann, 44.

 

Die Verlagsgruppe Programmzeitschriften mit den Titeln "Hörzu", "TV Digital", "Funkuhr", "Bildwoche", "TV Neu" und "TV Guide" sowie den in der Axel Springer Digital TV Guide GmbH gebündelten EPG-Aktivitäten wird weiterhin von Verlagsgeschäftsführer Jochen Beckmann, 49, geleitet.

 

Gleichzeitig wird Kai Diekmann, 43, Chefredakteur der "Bild", zusätzlich zum Herausgeber aller "Bild"-Zeitschriften berufen und verantwortet in dieser Funktion die redaktionelle Zusammenarbeit aller "Bild"-Marken.

 

Alle Print- und Onlinevermarktungsaktivitäten der Gruppe werden laut Springer im neuen Bereich Marketing und Sales zusammengefasst, der von Welte als Chief Marketing Officer geführt wird. Neu geschaffen werde die Einheit Zentraler Bereichsvertrieb, in der alle Vertriebsaktivitäten sämtlicher "Bild"-Marken für alle Vertriebswege konzentriert würden. Brandt, 43, bisher Mitglied der Geschäftsleitung der Zeitungsgruppe "Bild" , wird den Bereich als Verlagsgeschäftsführer leiten. Stellvertretender Verlagsgeschäftsführer ist Michael Fischer, 45, bisher Vertriebsleiter Zeitschriften.

 

Axel Springer Mediahouse München und der Axel Springer Finanzen Verlag blieben von dieser Neuordnung unberührt., so Springer.

 

Der Umbau folgt auf den Abgang des Verlagsgeschäftsführers der "Bild"-Gruppe Christian Nienhaus in Richtung WAZ Mediengruppe. Wiele hatte mit der Übernahme neuer Aufgaben im Vorstand seine Stellung im Konzern deutlich ausgebaut - auch auf Kosten des Vorstandschefs Mathias Döpfner, in dessen Zuständigkeit die Cash-Cow "Bild" bisher fiel. Vertraute beteuern indes, das Verhältnis der beiden Manager sei weiterhin sehr eng.

Henning Kornfeld

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.