Emap verkauft Business-Sparte

 

Emap verkauft nun doch seine Business-Sparte Der britische Medienkonzern Emap verkauft jetzt doch für 1,35 Mrd Euro seine Business-Sparte. Sie geht in den Besitz von Eden Bidco, einem Gemeinschaftsunternehmen der Guardian Media Group ("The Guardian", "The Observer") und des Finanzinvestors Apax. Die Business-Sparte gibt Fachmagazine heraus und organisiert Messen und Konferenzen wie zum Beispiel das Werbefilmfestival in Cannes. Anfang Dezember hatte die Hamburger Verlagsgruppe Bauer angekündigt, für rund 1,6 Mrd Euro die Publikumszeitschriften und Radiosender von Emap zu übernehmen (kress.de vom 12. Dezember 2007). Den Rest wollte Emap ursprünglich selbst weiterbetreiben. Apax und Guardian wollen die Emap-Business-Sparte mit dem Verlag Incisive Media verschmelzen, der Apax bereits gehört.

Emap verkauft nun doch seine Business-Sparte

emap LogoDer britische Medienkonzern Emap verkauft jetzt doch für 1,35 Mrd Euro seine Business-Sparte. Sie geht in den Besitz von Eden Bidco, einem Gemeinschaftsunternehmen der Guardian Media Group ("The Guardian", "The Observer") und des Finanzinvestors Apax. Die Business-Sparte gibt Fachmagazine heraus und organisiert Messen und Konferenzen wie zum Beispiel das Werbefilmfestival in Cannes. Anfang Dezember hatte die Hamburger Verlagsgruppe Bauer angekündigt, für rund 1,6 Mrd Euro die Publikumszeitschriften und Radiosender von Emap zu übernehmen (kress.de vom 12. Dezember 2007). Den Rest wollte Emap ursprünglich selbst weiterbetreiben. Apax und Guardian wollen die Emap-Business-Sparte mit dem Verlag Incisive Media verschmelzen, der Apax bereits gehört.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.