"Geo-Reisecommunity" geht an den Start.

15.01.2008
 nk
 

Expand you Brand: Gruner + Jahr startet "Geo"-Community Die bereits angekündigte Reise-Community von "Geo" startet am 16. Januar offiziell (kress.de vom 24. Mai 2007). User haben hier die Möglichkeit, ihre Reiseerlebnisse zu publizieren oder von den Erfahrungen und Tipps anderer zu profitieren sowie diese zu bewerten. Die Community gliedert sich in drei Teile: Mitmachen, Entdecken und Planen. Ob die Seite Reiselust macht, lesen Sie beim Click auf "Mehr". Außerdem: Die originellen Kampagnenmotive zum Launch zum Durchblättern.

Expand you Brand:

 

Gruner + Jahr startet "Geo"-Community

Gruner + Jahr bringt die bereits angekündigte Reise-Community von "Geo" am 16. Januar offiziell an den Start (kress.de vom 24. Mai 2007). User haben hier die Möglichkeit, ihre Reiseerlebnisse zu publizieren oder von den Erfahrungen und Tipps anderer zu profitieren sowie diese zu bewerten.

Geo

Die Community bietet so ziemlich alles, was man als gemeinhin als Web 2.0-Features bezeichnet: die Möglichkeit, ein eigenes Profil zu erstellen, Bilder hochzuladen, in Foren zu diskutieren und anderen Mitgliedern Nachrichten zu schicken. Die Reisecommunity gliedert sich in drei Teile: "Mitmachen", "Entdecken" und "Planen". Zum "Mitmachen" muss sich der User registrieren und kann dann seine eigenen Erlebnisse und Tipps veröffentlichen. Dabei helfen Google Maps zur Ortsangabe und eine Datenbank nach "Wiki"-Prinzip, in der alle registrierten Nutzer ihr Wissen zusammentragen und bewerten können. "Entdecken" kann man auch ohne Registrierung, und zwar Bilder und Infos über verschiedene Reisegebiete. Unter dem Unterpunkt "Planen" können Mitglieder auf einem Merkzettel Infos speichern, die sie für ihre nächste Reise brauchen. Die Infos zur Reiseplanung sind mit redaktionellen Inhalten aus "Geo Saison" und "Geo Spezial" angereichert. Alles in allem weckt die Seite Fernweh und gibt gute Anregungen. Ob sich die Tipps bewähren, muss allerdings jeder selbst ausprobieren.

 

Die Community ist bereits seit Oktober 2007 als geschlossene Beta-Version online, zu der Betreiber von Reise-Websites, Abonnenten des Geo.de-Newsletters und Abonnenten sämtlicher "Geo"-Zeitschriften eingeladen wurden. Also nicht wundern: Das Netzwerk hat bereits 2.400 registrierte Mitglieder, die schon fleißig Fotos und Berichte hochgeladen haben. "Geo"-Verlagsleiter Gerd Brüne hofft bis Mitte dieses Jahres auf rund 10.000 registrierte Nutzer, bis Ende 2009 sollen es 50.000 sein. Finanzieren soll sich die Seite über Werbeerlöse. Die Einbindung von Reisebuchungstools will Brüne mittelfristig prüfen. Verantwortlicher Leiter der Community ist Daniel Olzien. Um Aufmerksamkeit und den Traffic zu schüren, sind Print-Anzeigen in G+J-Titeln, Online-Werbung und SEM-Maßnahmen geplant (Agentur: Kolle Rebbe, Hamburg). Abonnenten sehen die Kampagnenmotive im PLUS-Teil.

Nina Kirst

 

 

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.