Emap-Aktionäre stimmen dem Verkauf der Publikumszeitschriften und Radiostationen an Bauer zu.

 

Expansion in Großbritannien: Emap-Aktionäre segnen Verkauf an Bauer ab Verleger Heinz Bauer (Foto), 68, fliegt in Zukunft wohl öfter auf die Insel: Nach dem Bundeskartellamt haben jetzt auch die Aktionäre des britischen Medienunternehmens Emap dem Verkauf der Publikumszeitschriften und Radiostationen an die Bauer Verlagsgruppe zugestimmt - mit einer Mehrheit von 97,9%. Die komplette Übernahme werde voraussichtlich bereits im Februar erfolgen, so eine Bauer-Mitteilung. Die Deutschen geben 1,6 Mrd Euro für die beiden Emap-Sparten aus.

Expansion in Großbritannien:

 

Emap-Aktionäre segnen Verkauf an Bauer ab

Verleger Heinz Bauer (Foto), 68, fliegt in Zukunft wohl öfter auf die Insel: Nach dem Bundeskartellamt haben jetzt auch die Aktionäre des britischen Medienunternehmens Emap dem Verkauf der Publikumszeitschriften und Radiostationen an die Bauer Verlagsgruppe zugestimmt - mit einer Mehrheit von 97,9%. Die komplette Übernahme werde voraussichtlich bereits im Februar erfolgen, so eine Bauer-Mitteilung. Die Deutschen geben 1,6 Mrd Euro für die beiden Emap-Sparten aus (kress.de vom 7. Dezember 2007).

 

Emap bringt in Großbritannien u.a. die Titel "Grazia", "Heat" und "FHM" heraus. Aus dem Kreis der Aktionäre waren zunächst auch Bedenken gegen den Bauer-Deal geäußert worden: Emap sollte zunächst am Stück verkauft werden, doch Bauer stand für Fachzeitschriften und Messegeschäft nicht zur Verfügung. Diese Sparten hat aber mittlerweile das Unternehmen Eden Bidico übernommen (kress.de vom 3. Januar 2008).

hk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.