Jetzt offiziell: Kirch hat Bürgschaft in der Tasche

 

Garantie-Erklärung: Leo Kirch hat Bürgschaft in der Tasche Jetzt offiziell: Leo Kirch hat einen Tag vor Ablauf der Frist die Garantie für eine Bankbürgschaft vorgelegt, die er für die  Vermarktung der Bundesliga-TV-Rechte braucht. Der Deutschen Fußball Liga (DFL) liegt nach eigenen Angaben eine Absichtserklärung zur Übernahme einer Bürgschaft der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) mit Sitz in Wien vor. Die eigentliche Bankgarantie für die Saison 2009/10 muss Kirch laut DFL erst am 1. Januar 2009 nachweisen.

Garantie-Erklärung:

 

Leo Kirch hat Bürgschaft in der Tasche

Leo KirchJetzt offiziell: Leo Kirch hat einen Tag vor Ablauf der Frist die Garantie für eine Bankbürgschaft vorgelegt, die er für die  Vermarktung der Bundesliga-TV-Rechte braucht. Der Deutschen Fußball Liga (DFL) liegt nach eigenen Angaben eine Absichtserklärung zur Übernahme einer Bürgschaft der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) mit Sitz in Wien vor. Die eigentliche Bankgarantie für die Saison 2009/10 muss Kirch laut DFL erst am 1. Januar 2009 nachweisen.

 

Beginn der Ausschreibung in vier Wochen 

 

Kirch muss die Bankgarantien jeweils zu Beginn eines Jahres für die im darauffolgenden Sommer beginnende Saison vorlegen. Kirchs Firma Sirius hat der DFL für die sechs Spielzeiten bis 2015 durchschnittlich 500 Mio. Euro pro Saison garantiert. Die Gespräche über die Gründung der geplanten gemeinsamen Produktionsfirma für das Live-Programm würden in den kommenden Tagen zwischen DFL und Kirch fortgeführt. Die Ausschreibung der TV-Rechte soll in vier Wochen beginnen.

Eckhard Müller

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.