"kicker.tv news" startet.

 

Fußball ist unser Leben:  "kicker.tv news" online Die Internet-TV-Sendung "kicker.tv news" ist ab sofort auf den Websites von "kicker online" und "Spiegel Online" abrufbar. Unter der Woche wird es täglich eine etwa dreiminütige News-Sendung geben, dazu soll ebenfalls täglich ein Hintergrundstück produziert werden. Moderatoren des neuen Formats sind Arne Malsch (Premiere) und Jens Krepela (Deutsche Welle), die sich wochenweise abwechseln. Kooperationspartner "kicker" (Olympia-Verlag) steuert aus Nürnberg die Kompetenz am Ball bei, dazu gehören auch Kommentare. Für Spiegel-TV hat die Web-Sendung "Modellcharakter", sagt Cassian von Salomon, 51, einer von drei Geschäftsführern bei Spiegel-TV. Gespräche über weitere Kooperationen laufen demnach bereits, noch in diesem Jahr soll ein Format mit dem Themenschwerpunkt "Modern Living" an den Start gehen. Was "Sport-Bild"-Chefredakteur Pit Gottschalk von den Plänen des Wettbewerbers hält - umblättern.

Fußball ist unser Leben:

 

"kicker.tv news" online

Die Internet-TV-Sendung "kicker.tv news" ist ab sofort auf den Websites von "kicker online" und "Spiegel Online" abrufbar. Unter der Woche wird es täglich eine etwa dreiminütige News-Sendung geben, dazu soll ebenfalls täglich ein Hintergrundstück produziert werden. Moderatoren des neuen Formats sind Arne Malsch (Premiere) und Jens Krepela (Deutsche Welle), die sich wochenweise abwechseln. Kooperationspartner "kicker" (Olympia-Verlag) steuert aus Nürnberg die Kompetenz am Ball bei, dazu gehören auch Kommentare. Für Spiegel-TV hat die Web-Sendung "Modellcharakter", sagt Cassian von Salomon, 51, einer von drei Geschäftsführern bei Spiegel-TV. Gespräche über weitere Kooperationen laufen demnach bereits, noch in diesem Jahr soll ein Format mit dem Themenschwerpunkt "Modern Living" an den Start gehen.

 

Das Fernsehen, glaubt von Salomon, könne durchaus vom Internet profitieren, man müsse sich nur aus "starren Denkmustern" lösen. So hält er es für vorstellbar, im Internet neue Formate zu entwickeln, die später auch im klassischen Fernsehen laufen.

 

Mit "kicker.tv news" wollen die Kooperationspartner auf etwa 1 Mio Abrufe im Monat kommen, sagt Spiegel-TV-Geschäftsführer Dirk Pommer, 45. In Hamburg kümmern sich sieben Redakteure um die Sendung, weitere zwölf freie Mitarbeiter sind als Reporter unterwegs. Die Vermarktung der Sendung hat die Spiegel-Tochter Quality Channel übernommen.

 

Beim "kicker"-Konkurrenten "Sport-Bild" gibt sich Chefredakteur Pit Gottschalk skeptisch, was die Pläne des Wettbewerbers angeht: "Eine tägliche Fußballsendung im Internet ist nicht, was Leser und User wollen. Die wollen auch nicht den Chefredakteur sehen, sondern die Stars und direkte Informationen. Darum gehen sie ja ins Stadion oder schalten den Fernseher ein oder kaufen ,Sport Bild'."

Christian Meier

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.