DFL kündigt Ausschreibung der Bundesliga-TV-Rechte an.

16.04.2008
 nk
 

Unter Vorbehalt: DFL kündigt Rechte-Ausschreibung an Das Bundeskartellamt ist der DFL einen kleinen Schritt entgegengekommen: Sie darf die Rechte-Ausschreibung für die Fußball-Bundesliga immerhin schon mal ankündigen. Ab heute können sich Interessenten bei Sirius SportMedia registrieren lassen. Über das weitere Procedere informiert Leo Kirchs Firma dann schriftlich. Die Ankündigung erfolgt freilich unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Prüfung. Die tatsächliche Ausschreibung ist für das 2. Quartal 2008 vorgesehen - frühestens in vier Wochen.

Unter Vorbehalt:

DFL kündigt
Rechte-Ausschreibung an

DFLDas Bundeskartellamt ist der DFL einen kleinen Schritt entgegengekommen: Sie darf die Rechte-Ausschreibung für die Fußball-Bundesliga immerhin schon mal ankündigen. Ab heute können sich Interessenten bei Sirius SportMedia registrieren lassen. Über das weitere Procedere informiert Leo Kirchs Firma dann schriftlich. Die Ankündigung erfolgt freilich unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Überprüfung. Die tatsächliche Ausschreibung ist für das 2. Quartal 2008 vorgesehen - frühestens in vier Wochen.

 

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Behörde ihre Untersuchungen ausgeweitet hat und Fragebögen an Fernsehsender und Kabelnetzbetreiber verschickt hat (kress.de vom 13. April 2008). Hintergrund: Auf dem Prüfstand befindet sich die Zentralvermarktung der Bundesliga-Rechte durch die DFL und Kirchs Firma Sirius. Die beiden wollen außerdem fertige TV-Produktionen verkaufen, wogegen sich Premiere beschwert hatte.

Nina Kirst

 

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.