NWZ steigt bei Frank Otto Medien ein.

 

Nordische Allianz: Nordwest-Zeitung steigt bei Frank Otto ein Die Oldenburger Nordwestzeitung (NWZ) hat nach kress-Infos mit ihrer Tochtergesellschaft NWZ Funk und Fernsehen zu Jahresbeginn 49% der Frank Otto Medien (FOM) übernommen. Noch steht der Kauf zwar unter Vorbehalt, weil die zuständigen Landesmedienanstalten und das Bundeskartellamt noch grünes Licht geben müssen. Aber bis Sommer sollen die Genehmigungen vorliegen. Dann wird die NWZ Mitgesellschafter bei den FOM-Sendern Oldie 95, Kiss FM, Energy Sachsen und delta radio. Und womöglich ist sie bis dahin auch Mitgesellschafter des Hamburger Hörfunkunternehmens Radiopark, bei dem Otto (Foto) im März mit 7,5% als Privatmann eingestiegen ist.

Nordische Allianz:

 

Nordwest-Zeitung steigt bei Frank Otto ein

Die Oldenburger Nordwest-Zeitung (NWZ) hat nach kress-Infos mit ihrer Tochtergesellschaft NWZ Funk und Fernsehen zu Jahresbeginn 49% der Frank Otto Medien (FOM) übernommen. Noch steht der Kauf zwar unter Vorbehalt, weil die zuständigen Landesmedienanstalten und das Bundeskartellamt noch grünes Licht geben müssen. Aber bis Sommer sollen die Genehmigungen vorliegen. Dann wird die NWZ Mitgesellschafter bei den FOM-Sendern Oldie 95, Kiss FM, Energy Sachsen und delta radio. Und womöglich ist sie bis dahin auch Mitgesellschafter des Hamburger Hörfunkunternehmens Radiopark, bei dem Otto (Foto) im März mit 7,5% als Privatmann eingestiegen ist.

 

Für den Sprössling aus dem Otto-Versandhausclan eröffnet der Schulterschluss mit der NWZ neue Perspektiven. "Die anstehende Digitalisierung des Radiomarktes will ich nutzen, um mich neu aufzustellen", sagt Otto. Im Alleingang war das seiner Meinung nach nicht zu stemmen, und von vorn anfangen wollte er auch nicht. Wie viel die NWZ für die 49% auf den Tisch gelegt hat, wollen beide Seiten indes nicht preisgeben. Mehr dazu im aktuellen kressreport 8/2008.

Guido Schneider

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.