Der kress-Quotencheck: Fußball lässt Sat.1 jubeln.

23.05.2008
 nk
 

Der kress-Quotencheck: Fußball lässt Sat.1 jubeln Sat.1 hat mit dem Endspiel der Champions League alle anderen Sender blass aussehen lassen: Das spannende Elfmeterschießen zwischen Manchester United und dem FC Chelsea verfolgten am Mittwochabend fast 9 Mio Zuschauer, davon 4,22 Mio zwischen 14 und 49 Jahren. Die Verlängerung und die zweite Halbzeit belegen Platz 2 und 3 der Quotencharts - wegen des Feiertags am Donnerstag diesmal eine Zwei-Tage-Betrachtung. ProSieben muss aber nicht traurig sein: Am Donnerstag lag "Germany's Next Topmodel" ganz vorn - mit 3,03 Mio werberelevanten Zuschauern und einem Marktanteil von 26%. "Das Model und der Freak" erzielte im Schlepptau der Topmodels auch gute 1,42 Mio junge Zuschauer. Nicht so gut lief es für die ProSieben-Serien am Mittwoch - teils natürlich der Fußball-Konkurrenz geschuldet. "Unschuldig" sahen lediglich 810.000 Zuschauer aus der Zielgruppe (MA 6,7%), "Cold Case" fesselte 780.000 (MA 6,4%) und bei "Emergency Room" guckten nur 680.000 14- bis 49-Jährige zu (MA 6,4%). RTL landete am Donnerstag mit der Frank Schätzing-Verfilmung "Mordshunger" auf Platz 3 der Tagesauswertung mit 1,63 Mio Zuschauern unter den 14- bis 49-Jährigen.

Der kress-Quotencheck:

 

Fußball lässt Sat.1 jubeln

CLSat.1 hat mit dem Endspiel der Champions League alle anderen Sender blass aussehen lassen: Das spannende Elfmeterschießen zwischen Manchester United und dem FC Chelsea verfolgten am Mittwochabend fast 9 Mio Zuschauer, davon 4,22 Mio zwischen 14 und 49 Jahren. Die Verlängerung und die zweite Halbzeit belegen Platz 2 und 3 der Quotencharts - wegen des Feiertags am Donnerstag diesmal eine Zwei-Tage-Betrachtung. ProSieben muss aber nicht traurig sein: Am Donnerstag lag "Germany's Next Topmodel" ganz vorn - mit 3,03 Mio werberelevanten Zuschauern und einem Marktanteil von 26%. "Das Model und der Freak" erzielte im Schlepptau der Topmodels auch gute 1,42 Mio junge Zuschauer. Nicht so gut lief es für die ProSieben-Serien am Mittwoch - teils natürlich der Fußball-Konkurrenz geschuldet. "Unschuldig" sahen lediglich 810.000 Zuschauer aus der Zielgruppe (MA 6,7%), "Cold Case" fesselte 780.000 (MA 6,4%) und bei "Emergency Room" guckten nur 680.000 14- bis 49-Jährige zu (MA 6,4%). RTL landete am Donnerstag mit der Frank Schätzing-Verfilmung "Mordshunger" auf Platz 3 der Tagesauswertung mit 1,63 Mio Zuschauern unter den 14- bis 49-Jährigen.

 

Bei den Tagesmarktanteilen kam Sat.1 am Mittwoch dank Fußball auf 15,6% bei den 14- bis 49-Jährigen, konnte aber RTL mit seinen 19,3% nicht vom Thron stoßen. ProSieben kam am Mittwoch auf 14,3%. Am Donnerstag sah das ganz anders aus: ProSieben hält hier die Pole-Position mit 23,6% MA in der werberelevanten Zielgruppe, gefolgt von RTL mit 14,6% und Vox mit 8,5%. Sat.1 lag bei 7,4%.

Nina Kirst

 

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.