"Ksta.de": Relaunch und Mobilportal.

02.06.2008
 nk
 

"Ksta.de": Relaunch und Mobilportal Der "Kölner Stadt-Anzeiger" (M. DuMont Schauberg) hat sich im Netz aufgefrischt und kommt auf "ksta.de" nun moderner und übersichtlicher daher. Im "Projektor" sind ab sofort vier aktuelle Topthemen untergebracht, Nutzer dürfen alles kommentieren, dazu kommen neue Formate wie "Astro TV" und eine Video-Medienkolumne. Gleichzeitig startet ein zusätzliches Mobilportal für die Nutzung auf mobilen Endgeräten. Dort gibt es News, Sport und Lokales für den Mini-Bildschirm. Das Mobilportal entstand - wie sein "Express.de"-Pendant (kress.de vom 30. Mai 2008) - in Zusammenarbeit mit der dpa und Sevenval. Der Verlag trommelt bereits seit Anfang Mai für seinen crossmedialen Auftritt (kress.de vom 6. Mai 2008).

"Ksta.de": Relaunch und Mobilportalksta

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" (M. DuMont Schauberg) hat sich im Netz aufgefrischt und kommt auf "ksta.de" nun moderner und übersichtlicher daher. Im "Projektor" sind ab sofort vier aktuelle Topthemen untergebracht, Nutzer dürfen alles kommentieren, dazu kommen neue Formate wie "Astro TV" und eine Video-Medienkolumne. Gleichzeitig startet ein zusätzliches Mobilportal für die Nutzung auf mobilen Endgeräten. Dort gibt es News, Sport und Lokales für den Mini-Bildschirm. Das Mobilportal entstand - wie sein "Express.de"-Pendant (kress.de vom 30. Mai 2008) - in Zusammenarbeit mit der dpa und Sevenval. Der Verlag trommelt bereits seit Anfang Mai für seinen crossmedialen Auftritt (kress.de vom 6. Mai 2008).

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.