König und Teich: Neue Chefs bei ProSieben.

01.07.2008
 

König und Teich:Neue Chefs bei ProSieben Karl König, 42, ist ab sofort Chefredakteur von ProSieben. Er übernimmt den Posten von Thomas Zwießler, der sich nach Senderangaben auf seine Aufgaben als Senior Vice President Factual in der German Free TV Holding konzentriert. König war bisher stellvertretender ProSieben-Chefredakteur. Diesen Posten hat Florian Falkenstein, 40, übernommen, zuvor Ressortleiter Information und Entwicklung in der ProSieben-Chefredaktion. Auch eine neue Unterhaltungschefin gibt es bei ProSieben: Christiane Teich löst am 15. September Jobst Benthues ab, Chef der neugegründeten ProSieben-Produktionstochter Red Seven Entertainment. Teich arbeitet im Unternehmen als Unterhaltungsredakteurin. Zudem übernimmt ab sofort Jürgen Hörner, 43, stellvertretender Geschäftsführer und Programmplanungschef bei ProSieben, zusätzlich die Sparte Programmstrategie. Er hat damit die Herstellungsleitung unter sich. 

König und Teich:

Neue Chefs bei ProSieben

Karl König, 42, ist ab sofort Chefredakteur von ProSieben. Er übernimmt den Posten von Thomas Zwießler, der sich nach Senderangaben auf seine Aufgaben als Senior Vice President Factual in der German Free TV Holding konzentriert. König war bisher stellvertretender ProSieben-Chefredakteur. Diesen Posten hat Florian Falkenstein, 40, übernommen, zuvor Ressortleiter Information und Entwicklung in der ProSieben-Chefredaktion. Auch eine neue Unterhaltungschefin gibt es bei ProSieben: Christiane Teich löst am 15. September Jobst Benthues ab, Chef der neugegründeten ProSieben-Produktionstochter Red Seven Entertainment. Teich arbeitet im Unternehmen als Unterhaltungsredakteurin. Zudem übernimmt ab sofort Jürgen Hörner, 43, stellvertretender Geschäftsführer und Programmplanungschef bei ProSieben, zusätzlich die Sparte Programmstrategie. Er hat damit die Herstellungsleitung unter sich.

 

Zu den Personen:

 

Jürgen Hörner verantwortet seit Januar 2006 die Programmplanung bei ProSieben, seit Januar 2008 ist er stellvertretender Geschäftsführer. Er arbeitete von 1993 bis 1999 zunächst als Redakteur in der Spielfilmabteilung bei ProSieben und wechselte 1999 als Redakteur in die Programmplanung. Dort übernahm er 2000 die Ressortleitung und 2003 die Abteilungsleitung Planung und Programminformation. 2004 wechselte Jürgen Hörner als Leiter der Programmplanung und Stellvertreter des damaligen Programmchefs Thilo Proff zu kabel eins. Proff ist jetzt Geschäftsführer von ProSieben.

 

 

Karl König kam 2000 als leitender Redakteur in die ProSieben-Chefredaktion. Er verantwortete verschiedene Ressorts (Info/ Service & Lifestyle/ Service & Wissen) und wurde im Juni 2006 zum stellvertretenden Chefredakteur berufen. Der gebürtige Mindener begann seine Karriere 1985 beim "Westfalen-Blatt", wechselte 1990 zum Radio (Berlin) und noch im selben Jahr schließlich zum Fernsehen. Nach einem kurzen Ausflug zu Sat.1 Nord, arbeitete König mehrere Jahre bei RTL, zuletzt als CvD des Magazins "Exclusiv" in Köln.

 

 

Florian Falkenstein kam im Januar 2005 als Ressortleiter Boulevard zu ProSieben. Zuvor war er stellvertretender Redaktionsleiter beider Focus TV Produktions GmbH (2001-2004) und verantwortete als CvD bei der Janus Film- und Fernsehproduktions GmbH u.a. "K1 Das Magazin". Begonnen hatte der gebürtige Münchner seine Karriere 1991 bei Tele5. Daraufhin folgten Tätigkeiten u.a. für n-tv (1992), "FF-Aktuell" (1993-96) und die Challenge TV Produktion (1996-99).

Christiane Teich ist seit 2004 Unterhaltungsredakteurin bei ProSieben, wo sie u.a. die Formate "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" (alle drei Staffeln) sowie "Sarah und Marc in Love" als leitende Redakteurin verantwortete. Teich absolvierte ein Volontariat bei TV München. Nachdem sie dem Stadtfernsehen als Redakteurin und CvD zwei weitere Jahre erhalten blieb, wechselte sie 2001 zur Blue Eyes Film & Fernsehproduktion, München. Dort verantwortete sie Reportagen, Doku-Soaps und zuletzt als Redaktionsleiterin alle Unterhaltungsformate, u.a. "Die Alm".

Marc Bartl

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.