Intel und Yahoo bringen Mini-Programme ins TV.

21.08.2008
 cl
 

Intel und Yahoo bringen Mini-Programme ins TV Intel und Yahoo wollen mit dem "Widget Channel" Mini-Programme und damit das Internet auf den Fernsehschirm holen. Die sogenannten Widgets gibt es bereits für den PC. Ihre Basis ist die Software "Yahoo Widget Engine", die vor dem Kauf durch den Internetkonzern noch "Konfabulator" hieß. Das Konzept: Kleine Programme mit begrenztem Funktionsumfang erlauben das Chatten, das Lesen von Nachrichten usw - demnächst auch auf dem Fernseh-Bildschirm. Als Partner haben Yahoo und Intel unter anderem CBS Interactive, Comcast, Disney-ABC, eBay, Joost, Samsung, Toshiba und Twitter gewonnen. Für Entwickler wollen die beiden Plattformbegründer eine Entwicklerumgebung (SDK) anbieten.

Intel und Yahoo bringen Mini-Programme ins TV

 

 

Intel und Yahoo wollen mit dem "Widget Channel" Mini-Programme und damit das Internet auf den Fernsehschirm holen. Die sogenannten Widgets gibt es bereits für den PC. Ihre Basis ist die Software "Yahoo Widget Engine", die vor dem Kauf durch den Internetkonzern noch "Konfabulator" hieß. Das Konzept: Kleine Programme mit begrenztem Funktionsumfang erlauben das Chatten, das Lesen von Nachrichten usw - demnächst auch auf dem Fernseh-Bildschirm. Als Partner haben Yahoo und Intel unter anderem CBS Interactive, Comcast, Disney-ABC, eBay, Joost, Samsung, Toshiba und Twitter gewonnen. Für Entwickler wollen die beiden Plattformbegründer eine Entwicklerumgebung (SDK) anbieten.

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.