Der kress-Quotencheck: RTL triumphiert mit neuen Serien-Staffeln.

27.08.2008
 rs
 

Der kress-Quotencheck: RTL triumphiert mit neuen Serien-Staffeln Beeindruckend, mit welcher Grausamkeit "Dr. House" (Foto) der Konkurrenz den Atem raubt: 4,22 Mio junge Zuschauer schalteten sich am Dienstagabend für den Start der vierten Staffel zu. Der Traumstart der neuen Folgen bescherte RTL einen sensationellen jungen Marktanteil von 34,1% - Werte, die man sonst nur von großen Fußball-Länderspielen oder Formel 1-Rennen am Nachmittag kennt. Mit 5,62 Mio Gesamtzuschauern holte Hugh Laurie für RTL sogar den Tagessieg. Mit respektvollem Abstand folgt erst auf Platz 3 der Vorwochensieger ARD-Serie "Die Stein", die von 5,17 Mio Gesamtzuschauern jetzt wieder auf 4,81 Mio zurückfiel. Doch der RTL-Triumph hat noch weitere Helden: Den Auftakt zur sechsten Staffel von "CSI: Miami" wollten sich um 20:15 Uhr schon 3,26 Mio junge Fans nicht entgehen lassen (Marktanteil: 29,1%). Selbst für die erste neue "Monk"-Folge blieben um 22:15 Uhr 2,31 Mio junge Zuschauer dem Serien-Meister RTL treu. Tony Shalhoubs Schlaflosigkeit sorgte immer noch für einen beneidenswerten jungen Marktanteil von 24,4%. Blieb der Konkurrenz überhaupt eine Chance? Was macht Jeanette Biedermann? Mehr Hintergründe zum TV-Dienstag gibt's hier!

Der kress-Quotencheck:

 

RTL triumphiert mit neuen Serien-Staffeln

Beeindruckend, mit welcher Grausamkeit "Dr. House" (Foto) der Konkurrenz den Atem raubt: 4,22 Mio junge Zuschauer schalteten sich am Dienstagabend für den Start der vierten Staffel zu. Der Traumstart der neuen Folgen bescherte RTL einen sensationellen jungen Marktanteil von 34,1% - Werte, die man sonst nur von großen Fußball-Länderspielen oder Formel 1-Rennen am Nachmittag kennt. Mit 5,62 Mio Gesamtzuschauern holte Hugh Laurie für RTL sogar den Tagessieg. Mit respektvollem Abstand folgt erst auf Platz 3 der Vorwochensieger ARD-Serie "Die Stein", die von 5,17 Mio Gesamtzuschauern jetzt wieder auf 4,81 Mio zurückfiel. Doch der RTL-Triumph hat noch weitere Helden: Den Auftakt zur sechsten Staffel von "CSI: Miami" wollten sich um 20:15 Uhr schon 3,26 Mio junge Fans nicht entgehen lassen (Marktanteil: 29,1%). Selbst für die erste neue "Monk"-Folge blieben um 22:15 Uhr 2,31 Mio junge Zuschauer dem Serien-Meister RTL treu. Tony Shalhoubs Schlaflosigkeit sorgte immer noch für einen beneidenswerten jungen Marktanteil von 24,4%. Blieb der Konkurrenz überhaupt eine Chance? Was macht Jeanette Biedermann? Mehr Hintergründe zum TV-Dienstag gibt's hier!

 

Die am Montag erst neu gestartete Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe", die immerhin an strahlende "Verliebt in Berlin"-Erfolge anknüpfen soll, muss erst noch Tempo aufnehmen. Am zweiten Tag fiel die Herz-Schmerz-Serie rund um Jeanette Biedermann sogar leicht zurück: Diesmal sorgten 0,80 Mio junge Zuschauer für einen Marktanteil von 11,4%. Am Vortag waren es noch 0,89 Mio Werberelevante (Marktanteil: 11,6%). Der 19:00-Uhr-Platzhirsch "Alles was zählt" auf RTL konnte auch gestern natürlich weit bessere Werte vorweisen: Mit 1,48 Mio jungen Fans landete die Daily Soap auf Platz 6 im TV-Ranking. Stark lief's auch für den direkten Konkurrenten auf Vox: Hier holte "Das perfekte Dinner" mit 1,01 Mio jungen Koch-Fans einen ungewohnt starken Marktanteil von 13,6%.

 

Freuen dürften sich die Sat.1-Planer allerdings über ihren Primetime-Erfolg: Hier stellte Sophie Schütt im Fatsuit erneut ihre Star-Qualitäten unter Beweis. Ihre pfundige Komödie "Gefühle XXS - Vollschlank & frisch verliebt" wollten immerhin 2,05 Mio Zuschauer aus der Werbezielgruppe sehen (Marktanteil: 17,4%).

 

Der Schwestersender ProSieben konnte sich mit dem zweiten Teil des Comedy-Programms "Michael Mittermeier: Paranoid" noch ganz gut gegen die RTL-Übermacht behaupten: 1,25 Mio junge Zuschauer verschafften dem Sender einen Marktanteil von 10,9%. In der Vorwoche waren es allerdings noch 1,31 Mio Jüngere. Als tierischer Flop erwies sich allerdings auch in der zweiten Folge der "Comedy Zoo". Mit nur 0,81 Mio jungen Zuschauern fiel ProSieben um 21:20 Uhr auf den undiskutabel schlechten Marktanteil von 6,6% zurück (Vorwoche: 8,3%). Bitte schnell entsorgen!

 

Ein echtes Sorgekind hat schließlich auch Vox zu beklagen: Die Primetime-Dokusoap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" kommt derzeit einfach nicht mehr vom Fleck. Nach schwachen 8,8% Marktanteil in der Vorwoche fiel das Format jetzt auf nur mehr 0,76 Mio junge Zuschauer und einen wirklich enttäuschenden Marktanteil von 6,5%. Vielleicht hat der zurückliegende Sommurlaub in heimischen Landen eben doch eines gezeigt: Auswandern lohnt sich nicht!

 

Mit einem berauschenden Tagesmarkanteil von 21,0% (14 bis 49 Jahre) deklassierte RTL die Konkurrenz am Dienstag. Sat.1 folgt mit 14,0%. ProSieben landete bei 9,7%.

 

Rupert Sommer

 

 rs

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.