"Chip Test & Kauf" wird zum Verbrauchermagazin.

08.09.2008
 cl
 

"Chip Test & Kauf" wird zum Verbrauchermagazin "Chip Test & Kauf", der Schwestertitel des Computermagazins "Chip", kommt am 8. September inhaltlich und optisch überarbeitet in den Handel. Das Konzept wurde beim Relaunch leicht verwässert: "Digitale Technik hat den Alltag erobert. Deshalb setzt auch CHIP Test & Kauf nicht mehr allein auf klassische Testberichte, sondern informiert über alle Verbraucherthemen mit digitalem Bezug", erklärt Chefredakteur Michael Suck. Im "Verbrauchermagazin für digitale Technik" gibt es künftig 3 gleich große Themenwelten – Computer & Zubehör, Foto, Audio & Video sowie Internet & Mobiles. Ein neues Layout und eine klarere Sprache sollen trotz größeren Themenspektrums für mehr Übersichtlichkeit sorgen. In der Relaunch-Ausgabe 10/2008 erfahren Leser unter anderem, wie sie mit Hilfe von Internetseiten ihre Autokosten reduzieren. Der Einkaufsführer muss sich künftig mit 20 Seiten begnügen. Laut IVW lag die verkaufte Auflage im 2. Quartal 2008 bei 75.803 Exemplaren und damit auf Niveau des Vorjahres. Die aktuelle Ausgabe des monatlich erscheinenden Magazins kostet 1,80 Euro. 

"Chip Test & Kauf" wird zum Verbrauchermagazin

"Chip Test & Kauf", der Schwestertitel des Computermagazins "Chip", kommt am 8. September inhaltlich und optisch überarbeitet in den Handel. Das Konzept wurde beim Relaunch leicht verwässert: "Digitale Technik hat den Alltag erobert. Deshalb setzt auch CHIP Test & Kauf nicht mehr allein auf klassische Testberichte, sondern informiert über alle Verbraucherthemen mit digitalem Bezug", erklärt Chefredakteur Michael Suck. Im "Verbrauchermagazin für digitale Technik" gibt es künftig 3 gleich große Themenwelten – Computer & Zubehör, Foto, Audio & Video sowie Internet & Mobiles. Ein neues Layout und eine klarere Sprache sollen trotz größeren Themenspektrums für mehr Übersichtlichkeit sorgen. In der Relaunch-Ausgabe 10/2008 erfahren Leser unter anderem, wie sie mit Hilfe von Internetseiten ihre Autokosten reduzieren. Der Einkaufsführer muss sich künftig mit 20 Seiten begnügen. Laut IVW lag die verkaufte Auflage im 2. Quartal 2008 bei 75.803 Exemplaren und damit auf Niveau des Vorjahres. Die aktuelle Ausgabe des monatlich erscheinenden Magazins kostet 1,80 Euro.

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.