Lueken soll Vize-Chefin im "FAZ"-Feuilleton werden.

 

"FAZ"-Feuilleton: Lueken und von Lovenberg rücken auf Im Feuilleton der "FAZ" übernehmen weitere Frauen weitere Führungsfunktionen: Die Filmkritikerin Verena Lueken wird stellvertretende Chefin, und Felicitas von Lovenberg soll Literaturchefin werden. "FAZ"-Herausgeber Frank Schirrmacher bestätigte kress eine entsprechende Meldung im aktuellen "Spiegel". Lueken löst Hannes Hintermeier und Andreas Platthaus ab. Platthaus wird bei der "FAZ" Beilagenchef. Von Lovenberg, bisher verantwortlich für "Bilder und Zeiten", ersetzt Hubert Spiegel, der auf den Posten eines Deutschlandkorrespondenten wechseln will. Ressortleiter der "FAZ"-Kultur ist und bleibt Patrick Bahners. An der Spitze aller vier Kernressorts der "FAZ" (Kunst, Musik, Kunstmarkt und Literatur) sind nun leitende Redakteurinnen.

"FAZ"-Feuilleton: Lueken und von Lovenberg rücken auf

Im Feuilleton der "FAZ" übernehmen weitere Frauen weitere Führungsfunktionen: Die Filmkritikerin Verena Lueken wird stellvertretende Chefin, und Felicitas von Lovenberg soll Literaturchefin werden. "FAZ"-Herausgeber Frank Schirrmacher bestätigte kress eine entsprechende Meldung im aktuellen "Spiegel". Lueken löst Hannes Hintermeier und Andreas Platthaus ab. Platthaus wird bei der "FAZ" Beilagenchef. Von Lovenberg, bisher verantwortlich für "Bilder und Zeiten", ersetzt Hubert Spiegel, der auf den Posten eines Deutschlandkorrespondenten wechseln will. Ressortleiter der "FAZ"-Kultur ist und bleibt Patrick Bahners. An der Spitze aller vier Kernressorts der "FAZ" (Kunst, Musik, Kunstmarkt und Literatur) sind nun leitende Redakteurinnen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.