Sportfive vermarktet Bundesliga-TV-Rechte im Ausland

17.10.2008
 

Sportfive vermarktet Bundesliga-TV-Rechte im Ausland Der Rechtehändler Sportfive wird die Fernsehrechte der Fußball-Bundesliga in Teilen Europas und Asiens vermarkten. Das Unternehmen habe den Zuschlag von der DFL Sports Enterprises, einer neugegründeten Tochter der Deutschen Fußball-Liga (DFL) erhalten, eines der drei ausgeschriebenen Rechte-Pakete für die Saisons 2009/10 bis 2011/12 zu vermarkten. Sportfive soll demnach in Belgien, Frankreich, Japan, Korea, Niederlande und Portugal im Namen der DFL die Verhandlungen mit den Fernsehsendern führen. Jörg Daubitzer (Foto), COO der DFL Sports Enterprises GmbH zu dem Deal: "Wir haben uns nach einem intensiven Verkaufsprozess entschieden, die Verwertungsrechte an Sportfive zu vergeben, um in ausgewählten Märkten die mediale Vermarktung der Bundesliga gemeinsam weiter zu optimieren." Sportfive will in die Partnerschaft seine "starke Präsenz sowohl in Europa als auch in Asien" mit einbringen. Über wirtschaftliche Details wurde Stillschweigen vereinbart. Sportfive gehört seit November 2006 zum französischen Mischkonzern Lagardère  (kress.de vom 20. November 2006).

Sportfive vermarktet Bundesliga-TV-Rechte im Ausland

Der Rechtehändler Sportfive wird die Fernsehrechte der Fußball-Bundesliga in Teilen Europas und Asiens vermarkten. Das Unternehmen habe den Zuschlag von der DFL Sports Enterprises, einer neugegründeten Tochter der Deutschen Fußball-Liga (DFL) erhalten, eines der drei ausgeschriebenen Rechte-Pakete für die Saisons 2009/10 bis 2011/12 zu vermarkten. Sportfive soll demnach in Belgien, Frankreich, Japan, Korea, Niederlande und Portugal im Namen der DFL die Verhandlungen mit den Fernsehsendern führen. Jörg Daubitzer (Foto), COO der DFL Sports Enterprises GmbH zu dem Deal: "Wir haben uns nach einem intensiven Verkaufsprozess entschieden, die Verwertungsrechte an Sportfive zu vergeben, um in ausgewählten Märkten die mediale Vermarktung der Bundesliga gemeinsam weiter zu optimieren." Sportfive will in die Partnerschaft seine "starke Präsenz sowohl in Europa als auch in Asien" mit einbringen. Über wirtschaftliche Details wurde Stillschweigen vereinbart. Sportfive gehört seit November 2006 zum französischen Mischkonzern Lagardère  (kress.de vom 20. November 2006).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.