Sat.1 eröffnet "Klinik am Alex" am 29. Januar 2009.

12.12.2008
 cl
 

Sat.1 eröffnet "Klinik am Alex" am 29. Januar 2009 Sat.1 zeigt ab 29. Januar 2009 immer donnerstags um 22:15 Uhr die neue Arztserie "Klinik am Alex". Die Beschreibung der Serie liest sich wie die eingedeutschte Version der US-Erfolgsserie "Grey's Anatomy": Auch am Berliner Alexanderplatz stehen Assistenzärzte und ihr Leben zwischen Karriere und Privatem im Mittelpunkt. Die ambitionierte Luisa Keller (Jana Voosen), die coole Hülya Gül (Eva-Maria Reichert), der Berufssohn Christian von Uhlen (Tobias Kay), die hilfsbereite Doris Manefeld (Sarah Becker), der ehrgeizige Jens Meyer (Lee Rychter) und der sympathische Solomon Mercier (Toks Körner): Sie alle stehen am Anfang einer möglichen großen Karriere - vorausgesetzt, sie überstehen die sechsjährige praktische Ausbildung. "Klinik am Alex" wird produziert von teamWorx, Regisseur Roland Suso Richter ("Mogadischu", "Der Tunnel, "Dresden") zeichnet als Creativ Consultant verantwortlich. Anders als beim US-Vorbild stehen die Zeichen nicht auf Erfolg: Noch Anfang Dezember bevölkerten mit "Plötzlich Papa" und "Dr. Molly & Karl" zwei deutsche Serien den Donnerstag, die beide nicht aus ihrem Weihnachtsurlaub zurückkehren werden (kress.de vom 3. Dezember 2008).

Sat.1 eröffnet "Klinik am Alex" am 29. Januar 2009

Sat.1 zeigt ab 29. Januar 2009 immer donnerstags um 22:15 Uhr die neue Arztserie "Klinik am Alex". Die Beschreibung der Serie liest sich wie die eingedeutschte Version der US-Erfolgsserie "Grey's Anatomy": Auch am Berliner Alexanderplatz stehen Assistenzärzte und ihr Leben zwischen Karriere und Privatem im Mittelpunkt. Die ambitionierte Luisa Keller (Jana Voosen), die coole Hülya Gül (Eva-Maria Reichert), der Berufssohn Christian von Uhlen (Tobias Kay), die hilfsbereite Doris Manefeld (Sarah Becker), der ehrgeizige Jens Meyer (Lee Rychter) und der sympathische Solomon Mercier (Toks Körner): Sie alle stehen am Anfang einer möglichen großen Karriere - vorausgesetzt, sie überstehen die sechsjährige praktische Ausbildung. "Klinik am Alex" wird produziert von teamWorx, Regisseur Roland Suso Richter ("Mogadischu", "Der Tunnel, "Dresden") zeichnet als Creativ Consultant verantwortlich. Anders als beim US-Vorbild stehen die Zeichen nicht auf Erfolg: Noch Anfang Dezember bevölkerten mit "Plötzlich Papa" und "Dr. Molly & Karl" zwei deutsche Serien den Donnerstag, die beide nicht aus ihrem Weihnachtsurlaub zurückkehren werden (kress.de vom 3. Dezember 2008).

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.