Freenet-Tochter vermarktet transfermarkt.de.

12.01.2009
 

Freenet-Tochter vermarktet transfermarkt.de Das Sportportal transfermarkt.de, über dem die Springer-Flagge weht, hat einen neuen Vermarkter: Ab sofort verkauft die freenet-Tochter freeXmedia die Werbeflächen. Bisher war Hi-Media der Vermarktungspartner. transfermarkt.de kommt bei freeXmedia im Sportportfolio Active Living&Sports unter, wo sich auch das Premiere-Angebot Spox.com und die Sites MensHealth.de und auto-motor-und-sport.de. Bei transfermarkt.de infomieren sich durchschnittlich 770.000 Unique User pro Monat über den nationalen und internationalen Fußball-Transfermarkt, die Zahl der Page Impressions liegt bei 143.000 Mio. Laut freeXmedia-Angaben sind die Nutzer überwiegend männlich, im Alter von 14 – 29 Jahren und mit einem überdurchschnittlich hohen Einkommen ausgestattet. Hintergrund: Die Axel Springer AG hat im September 2008 die Mehrheit (51%) an transfermarkt.de übernommen. Gründer Matthias Seidel, der 49% der Anteile hält, führt die Fußball-Site als Geschäftsführer und in redaktioneller Verantwortung (kress.de vom 23. September 2008).

Freenet-Tochter vermarktet transfermarkt.de

Das Sportportal transfermarkt.de, über dem die Springer-Flagge weht, hat einen neuen Vermarkter: Ab sofort verkauft die freenet-Tochter freeXmedia die Werbeflächen. Bisher war Hi-Media der Vermarktungspartner. transfermarkt.de kommt bei freeXmedia im Sportportfolio Active Living&Sports unter, wo sich auch das Premiere-Angebot Spox.com und die Sites MensHealth.de und auto-motor-und-sport.de. Bei transfermarkt.de infomieren sich durchschnittlich 770.000 Unique User pro Monat über den nationalen und internationalen Fußball-Transfermarkt, die Zahl der Page Impressions liegt bei 143.000 Mio. Laut freeXmedia-Angaben sind die Nutzer überwiegend männlich, im Alter von 14 – 29 Jahren und mit einem überdurchschnittlich hohen Einkommen ausgestattet.Hintergrund: Die Axel Springer AG hat im September 2008 die Mehrheit (51%) an transfermarkt.de übernommen. Gründer Matthias Seidel, der 49% der Anteile hält, führt die Fußball-Site als Geschäftsführer und in redaktioneller Verantwortung (kress.de vom 23. September 2008).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.