Chefredakteurs-Wechsel bei der "Passauer Neuen Presse".

02.02.2009
 nk
 

Chefredakteurs-Wechsel bei der "Passauer Neuen Presse" Hans Schregelmann (Foto), 50, Chefredakteur der "Passauer Neuen Presse" (Verlagsgruppe Passau), verlässt das Unternehmen. Seine Nachfolge tritt der langjährige stellvertretende Chefredakteur Ernst Fuchs an. Als neuer Vize kommt zum 1. März der ehemalige "PNP"-Redakteur Werner Windpassinger zurück, der zur Zeit beim "Bistumsblatt" arbeitet. Schregelmann kam im Juli 2006 zur "PNP", davor war er stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion von N24 (kress.de vom 12. April 2006). Bereits Ende 2008 hatte die "PNP" personelle Veränderungen im Lokalteil durchgezogen und u.a. den Lokalchef Helmuth Rücker entlassen (kress.de vom 27. November 2008). Der verlor dieser Tage noch einen weiteren Job: Er war Geschäftsführer des Instituts für Journalistenausbildung an der Universität Passau e.V., an dem die Verlagsgruppe Passau beteiligt ist. Der Medienberater Rudolf Kollbrück stellt am Montag, 2. Februar, sein neues Redaktionskonzept für die "PNP" vor.

Chefredakteurs-Wechsel bei der "Passauer Neuen Presse"

Hans SchregelmannHans Schregelmann (Foto), 50, Chefredakteur der "Passauer Neuen Presse" (Verlagsgruppe Passau), verlässt das Unternehmen. Seine Nachfolge tritt der langjährige stellvertretende Chefredakteur Ernst Fuchs an. Als neuer Vize kommt zum 1. März der ehemalige "PNP"-Redakteur Werner Windpassinger zurück, der zur Zeit beim "Bistumsblatt" arbeitet. Schregelmann kam im Juli 2006 zur "PNP", davor war er stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion von N24 (kress.de vom 12. April 2006). Bereits Ende 2008 hatte die "PNP" personelle Veränderungen im Lokalteil durchgezogen und u.a. den Lokalchef Helmuth Rücker entlassen (kress.de vom 27. November 2008). Der verlor dieser Tage noch einen weiteren Job: Er war Geschäftsführer des Instituts für Journalistenausbildung an der Universität Passau e.V., an dem die Verlagsgruppe Passau beteiligt ist. Der Medienberater Rudolf Kollbrück stellt am Montag, 2. Februar, sein neues Redaktionskonzept für die "PNP" vor.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.