Miami Ad School mit Berliner Niederlassung.

05.02.2009
 cl
 

Miami Ad School mit Berliner Niederlassung Die Miami Ad School ist ab Sommer 2009 auch in Berlin vertreten. Geplante Eröffnung der Werberschmiede ist am 6. Juli im Stadtteil Schöneberg. Der deutsche Hauptsitz der Schule bleibt in Hamburg. Anders als in der Hansestadt wird das zweijährige Portfolio-Programm in Berlin erstmals auf deutsch angeboten. Die Studiengebühren belaufen sich auf 2.300 Euro pro Quartal. Neu ist die einjährige Ausbildung für deutschsprachige Texter, das "Textercamp". Wenn man sich für das erste oder zweite Startquartal bewirbt, gibt es das Camp zum ermäßigten Preis von 1.300 Euro pro Quartal. Auf der Miami Ad School lehren Praktiker aus der Werbewelt. Das zweijährige Portfolio-Programm vermittelt im ersten Jahr das Basiswissen für TV-Spots, Anzeigen, Typografie, Fotografie, Radiowerbung, Internet und vieles mehr. Im zweiten Jahr kann man für jeweils drei Monate Station in einer der Partnerschulen in San Francisco, Miami, Sao Paulo oder Madrid machen - oder aber in einer der weltweit vertretenen Partneragenturen. Keine Weltreise gibt's für die Texter im "Textercamp". Interessiert? Die Unterlagen gibt's hier.

Miami Ad School mit Berliner Niederlassung

Die Miami Ad School ist ab Sommer 2009 auch in Berlin vertreten. Geplante Eröffnung der Werberschmiede ist am 6. Juli im Stadtteil Schöneberg. Der deutsche Hauptsitz der Schule bleibt in Hamburg. Anders als in der Hansestadt wird das zweijährige Portfolio-Programm in Berlin erstmals auf deutsch angeboten. Die Studiengebühren belaufen sich auf 2.300 Euro pro Quartal. Neu ist die einjährige Ausbildung für deutschsprachige Texter, das "Textercamp". Wenn man sich für das erste oder zweite Startquartal bewirbt, gibt es das Camp zum ermäßigten Preis von 1.300 Euro pro Quartal. Auf der Miami Ad School lehren Praktiker aus der Werbewelt. Das zweijährige Portfolio-Programm vermittelt im ersten Jahr das Basiswissen für TV-Spots, Anzeigen, Typografie, Fotografie, Radiowerbung, Internet und vieles mehr. Im zweiten Jahr kann man für jeweils drei Monate Station in einer der Partnerschulen in San Francisco, Miami, Sao Paulo oder Madrid machen - oder aber in einer der weltweit vertretenen Partneragenturen. Keine Weltreise gibt's für die Texter im "Textercamp". Interessiert? Die Unterlagen gibt's hier.

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.