Jochen Karrer sagt Publicis adieu.

09.02.2009
 nk
 

Jochen Karrer sagt Publicis adieu Jochen Karrer (Foto), CEO von P-Mod und Mitglied des Management-Boards von Publicis Deutschland, verlässt das Agentur-Netzwerk mit sofortiger Wirkung. Darauf hätten sich Karrer und das Management geeinigt, heißt es in einer Mitteilung. Karrer war von 2002 bis 2008 CEO der Düsseldorfer Agentur BMZ+more. Die ging 2008 in der Multichannel-Agentur P-Mod auf (kress.de vom 14. Juli 2008), Karrer wurde im September ins Management-Team berufen (kress.de vom 8. September 2008). Das digitale Geschäft von P-Mod übernehmen ab sofort Sven Massanneck (COO) und Roland Rudolf (CCO) in Zusammenarbeit mit dem deutschen Management. Gleichzeitig wird das integrierte Kommunikationsgeschäft in Düsseldorf wieder unter der Marke bmz gebündelt -unter der Führung des langjährigen Geschäftsführer Hans-Dieter Hoever. P-Mod wird künftig ausschließlich als digitale Marke ausgerichtet.

Jochen Karrer sagt Publicis adieu

Jochen KarrerJochen Karrer (Foto), CEO von P-Mod und Mitglied des Management-Boards von Publicis Deutschland, verlässt das Agentur-Netzwerk mit sofortiger Wirkung. Darauf hätten sich Karrer und das Management geeinigt, heißt es in einer Mitteilung. Karrer war von 2002 bis 2008 CEO der Düsseldorfer Agentur BMZ+more. Die ging 2008 in der Multichannel-Agentur P-Mod auf (kress.de vom 14. Juli 2008), Karrer wurde im September ins Management-Team berufen (kress.de vom 8. September 2008). Das digitale Geschäft von P-Mod übernehmen ab sofort Sven Massanneck (COO) und Roland Rudolf (CCO) in Zusammenarbeit mit dem deutschen Management. Gleichzeitig wird das integrierte Kommunikationsgeschäft in Düsseldorf wieder unter der Marke bmz gebündelt -unter der Führung des langjährigen Geschäftsführer Hans-Dieter Hoever. P-Mod wird künftig ausschließlich als digitale Marke ausgerichtet.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.