Telekom lässt ProSieben-Film erstarren.

13.02.2009
 cl
 

Telekom lässt ProSieben-Film erstarren Im Rahmen der neuen Kampagne der Deutschen Telekom (siehe Spotschau) bringt ProSiebenSat.1 rund um den Valentinstag (14. Februar) Sonderwerbeformen auf seinen Sendern. Dabei greift die Aktion den Rosenregen aus den klassischen TV-Spots (Foto) auf. T-Home präsentiert am 14. Februar den Spielfilm "Die Hochzeitscrasher" auf ProSieben. Das Besondere: In den Sponsoring-Billboards wird der präsentierte Film quasi angehalten. Dies ist einerseits eine Anspielung auf die entsprechende Funktion von T-Home, andererseits eine Anspielung auf den klassischen TV-Spot für T-Home. Ergänzend dazu wird am 14. Februar für T-Home sowie am 15. Februar für T-Mobile auf allen vier Sendern (Sat.1, ProSieben, kabel eins und N24) gleichzeitig der selbe Werbespot ausgestrahlt. Zwischen 23. Februar und 8. März greifen Cut Ins und Splitscreens ebenfalls zentrale Kampagnenelement auf, u.a. im Umfeld von "TV Total". Für die Kampagne sind der P7S1-Vermarkter SevenOne Media und die Agenturen Mediacom und Tribal DDB verantwortlich.

Telekom lässt ProSieben-Film erstarren

Im Rahmen der neuen Kampagne der Deutschen Telekom (siehe Spotschau) bringt ProSiebenSat.1 rund um den Valentinstag (14. Februar) Sonderwerbeformen auf seinen Sendern. Dabei greift die Aktion den Rosenregen aus den klassischen TV-Spots (Foto) auf. T-Home präsentiert am 14. Februar den Spielfilm "Die Hochzeitscrasher" auf ProSieben. Das Besondere: In den Sponsoring-Billboards wird der präsentierte Film quasi angehalten. Dies ist einerseits eine Anspielung auf die entsprechende Funktion von T-Home, andererseits eine Anspielung auf den klassischen TV-Spot für T-Home. Ergänzend dazu wird am 14. Februar für T-Home sowie am 15. Februar für T-Mobile auf allen vier Sendern (Sat.1, ProSieben, kabel eins und N24) gleichzeitig der selbe Werbespot ausgestrahlt. Zwischen 23. Februar und 8. März greifen Cut Ins und Splitscreens ebenfalls zentrale Kampagnenelement auf, u.a. im Umfeld von "TV Total". Für die Kampagne sind der P7S1-Vermarkter SevenOne Media und die Agenturen Mediacom und Tribal DDB verantwortlich.

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.