DSF macht viel Kampfsport.

24.02.2009
 

DSF macht viel Kampfsport Das DSF hat sich ein neues Sportrecht gesichert. In den nächsten drei Jahren, von 2009 bis 2011, überträgt der Münchner Sender die Kämpfe der Mixed Martial Arts-Organisation UFC (Ultimate Fighting Championship). Ab Samstag, 7. März, berichtet das DSF immer wöchentlich von 23.00 bis 0.00 Uhr im Highlightmagazin UFC Unleashed über die Top-Kämpfe. Zusätzlich gibt es wöchentliche Berichterstattung zu 20 UFC Fight Nights live oder zeitversetzt. Darüber hinaus klärt das DSF im Umfeld der Fight Nights in den Sendungen UFC Countdown, UFC Wired und UFC All Access über das Geschehen in der UFC auf. Insgesamt habe das DSF pro Jahr rund 170 Stunden Ultimate Fighting Championship im Programm, so DSF-Geschäftsführer Oliver Reichert. Kommentieren werden Tobias Drews und Oliver Copp. Neben Kampfsport ist auch der Motorsport beim DSF eine tragende Säule. Hier hat sich der Sender bereits die Exklusivrechte an der wichtigsten Motorrad-Rennserie der Welt gesichert: Von 2009 bis 2011 zeigt der Sportsender die MotoGP live oder in Highlights (kress.de vom 8. Juli 2008). Auch beim Fußball will das DSF nach dem Verlust der Bundesliga-Sonntagsspiele (kress.de vom 28. November 2008) am Ball bleiben. U.a. könnte in der Tradition des erfolgreichen DSF-Fußball-Stammtisches "Doppelpass" ein Fan-Talk am Wochenende entstehen. Bewegung gibt auch auf dem DSF-Internet-Angebot - hier wird fleißig an einem Relaunch gebastelt.

DSF macht viel Kampfsport

Das DSF hat sich ein neues Sportrecht gesichert. In den nächsten drei Jahren, von 2009 bis 2011, überträgt der Münchner Sender die Kämpfe der Mixed Martial Arts-Organisation UFC (Ultimate Fighting Championship). Ab Samstag, 7. März, berichtet das DSF immer wöchentlich von 23.00 bis 0.00 Uhr im Highlightmagazin UFC Unleashed über die Top-Kämpfe. Zusätzlich gibt es wöchentliche Berichterstattung zu 20 UFC Fight Nights live oder zeitversetzt. Darüber hinaus klärt das DSF im Umfeld der Fight Nights in den Sendungen UFC Countdown, UFC Wired und UFC All Access über das Geschehen in der UFC auf. Insgesamt habe das DSF pro Jahr rund 170 Stunden Ultimate Fighting Championship im Programm, so DSF-Geschäftsführer Oliver Reichert. Kommentieren werden Tobias Drews und Oliver Copp. Neben Kampfsport ist auch der Motorsport beim DSF eine tragende Säule. Hier hat sich der Sender bereits die Exklusivrechte an der wichtigsten Motorrad-Rennserie der Welt gesichert: Von 2009 bis 2011 zeigt der Sportsender die MotoGP live oder in Highlights (kress.de vom 8. Juli 2008). Auch beim Fußball will das DSF nach dem Verlust der Bundesliga-Sonntagsspiele (kress.de vom 28. November 2008) am Ball bleiben. U.a. könnte in der Tradition des erfolgreichen DSF-Fußball-Stammtisches "Doppelpass" ein Fan-Talk am Wochenende entstehen. Bewegung gibt auch auf dem DSF-Internet-Angebot - hier wird fleißig an einem Relaunch gebastelt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.